Erfolgreicher Abschluss der 11. Schlaganfall-Info-Tour – ISA-GUIDE.de

Erfolgreicher Abschluss der 11. Schlaganfall-Info-Tour

Vorboten eines Schlaganfalls erkennen, rettet Leben…!

Marie-Luise Gille (links) lässt sich von Dr. Georg Backhausen (rechts sitzend) im Rahmen der Schlaganfall-Info-Tour untersuchen. (v.l.n.r.) Georg Droste, Paul Gauselmann und Marc Schäuble sind erfreut über den regen Zuspruch der 11. Info-Tour.
Marie-Luise Gille (links) lässt sich von Dr. Georg Backhausen (rechts sitzend) im Rahmen der Schlaganfall-Info-Tour untersuchen. (v.l.n.r.) Georg Droste, Paul Gauselmann und Marc Schäuble sind erfreut über den regen Zuspruch der 11. Info-Tour.
Espelkamp/Lübbecke. Ein Schlaganfall verändert das Leben und das nicht nur für die betroffene Person, sondern auch für das komplette Umfeld. Dabei kann das Risiko eines Schlaganfalls durch Prophylaxe erfolgreich minimiert werden. Vom 27.02. bis zum 09.03. tourte Dr. Georg Backhausen, Mediziner der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, mit dem Schlaganfall-TestKoffer durch den Altkreis. Bereits seit elf Jahren wird die erfolgreiche Prophylaxe-Aktion mit Unterstützung der Sparkasse Minden-Lübbecke, der Stadtsparkasse Rahden und der Gauselmann Gruppe durchgeführt.

Am 08. März endete offiziell die 11. Schlaganfall-Info-Tour in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Minden-Lübbecke in Lübbecke, allerdings gab es am 09. März wegen der großen Nachfrage noch einen Sondertermin in der Stadtsparkasse Rahden. An allen Terminen in den Geschäftsstellen der Sparkasse Minden-Lübbecke, der Stadtsparkasse Rahden, dem Gestringer Hof, der Gauselmann Gruppe und in der Lebenshilfe Lübbecke konnten sich Interessierte zum Thema Schlaganfall untersuchen und bezüglich der Risikofaktoren beraten lassen.

Das Resümee der diesjährigen zweiwöchigen Tour war außerordentlich gut, alle Termine waren bereits zu Beginn restlos ausgebucht. „Wir freuen uns sehr, dass die Schlaganfall-Info-Tour auch nach vielen Jahren immer noch so große Nachfrage erfährt,“, so Georg Droste, Vorstand der Sparkasse Minden-Lübbecke, beim Pressegespräch zum Abschluss der diesjährigen Tour. „Es wurden rund 320 Bürgerinnen und Bürger durch den Mediziner Dr. Georg Backhausen untersucht und aufgeklärt.“ „Mit der Info-Tour wollen wir nicht nur die Gelegenheit zu Untersuchungen anbieten, sondern auch die Menschen aus dem Altkreis auf das Thema Schlaganfall aufmerksam machen, denn die Prophylaxe-Untersuchungen, wie Messung des Blutdrucks, des Blutzuckers und des Cholesterins sollten grundsätzlich von Zeit zu Zeit bei den ansässigen Hausärzten durchgeführt werden“, fügt Paul Gauselmann hinzu.
„Die Symptome eines Schlaganfalls sind vielfältig. Aber auch hier gilt, wer sich mit den Anzeichen auskennt, kann schneller reagieren!“ so Dr. Georg Backhausen. „Denn bei der Behandlung eines Schlaganfalls zählt jede Minute, um schlimme Folgen zu verhindern! Die häufigsten Symptome sind z.B. plötzliche einseitige Lähmung bzw. Taubheitsgefühl (in Arm, Bein, Gesicht, Zunge oder Mundraum), Sehstörungen, Sprachstörungen, verminderte Ausdrucksfähigkeit, Verständnisstörungen oder einseitig herabhängende Mundwinkel etc.. Das tückische ist, dass auch nur ein Symptom bereits Vorbote eines Schlaganfalls sein kann und dies keine Schmerzen verursacht!“
Das Thema Schlaganfall trifft entgegen dem häufigen Glauben nicht nur ältere Menschen. Bis zu 14.000 der 200.000 Schlaganfallpatienten in Deutschland pro Jahr sind unter 45 Jahren. Da junge Menschen häufig nicht in regelmäßigen Abständen zum Arzt gehen, wurden aus diesem Grund bei der diesjährigen Tour erstmals drei Termine bis 19:00 Uhr speziell für Berufstätige angeboten.

Im Rahmen der Pressekonferenz zum Abschluss der Tour bedankte sich Paul Gauselmann für die hervorragende Zusammenarbeit und die Unterstützung durch die Stadtsparkasse Rahden und die Sparkasse Minden-Lübbecke. Auch weiterhin wollen die Beteiligten die erfolgreiche Prophylaxe-Aktion im nächsten Jahr durchführen.

Prophylaxe rettet zwar Leben, aber kostet auch Geld! Sie können die Arbeit des regionalen Fördervereins aktiv durch eine Spende unterstützen.

Spendenkonto:
Sparkasse Minden-Lübbecke,
Konto-Nr. 41 003 591 (BLZ 490 501 01)

Anschrift:
„Schlaganfall“ – Neurologische Klinik Minden e.V. Förderverein
Johannes-Wesling-Klinikum Minden
Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden
Tel.: 0571/790-3501