Familienkonzern Gauselmann erfolgreich im Geschäftsjahr 2010 – ISA-GUIDE.de

Familienkonzern Gauselmann erfolgreich im Geschäftsjahr 2010

Neue Arbeitsplätze und gestiegenes Geschäftsvolumen bei Gauselmann

Espelkamp. Die ostwestfälische Gauselmann Gruppe hat das Geschäftsjahr 2010 erfolgreich abgeschlossen. Das gesamte Geschäftsvolumen stieg dabei um 22 Prozent auf 1,54 Milliarden EURO (2009: 1,27 Milliarden EURO). Damit einher ging auch der Ausbau des Arbeitsplatzangebotes in der Unternehmensgruppe. So stieg die Zahl der Arbeitsplätze um gut 300 auf ca. 6.350 (2009: 6.002) – mit weiter steigender Tendenz. Höchst erfreulich ist zudem, dass neben dem Geschäftsvolumen auch die Wertschöpfung zugunsten der Volkswirtschaft im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent gesteigert werden konnte. Paul Gauselmann, Vorstandssprecher der Gauselmann Gruppe: „2010 war für uns ein gutes Jahr. Mit den richtigen Produkten und Dienstleistungen konnten wir unsere Kunden überzeugen und sowohl im Inland als auch im Ausland wachsen!“ Dies führte zu einer Ergebnisrendite im oberen einstelligen Bereich.

Im dritten Jahr in Folge über 200 Millionen Euro investiert

v.l.n.r.: Michael Gauselmann, Karin Gauselmann, Karsten Gauselmann, Paul Gauselmann und Armin Gauselmann
v.l.n.r.: Michael Gauselmann, Karin Gauselmann, Karsten Gauselmann, Paul Gauselmann und Armin Gauselmann
Grundlage für dieses gute Ergebnis ist ein seit Jahren andauernder Innovations- und Investitionsprozess. So wurden im Geschäftsjahr 2010 mit einer Investitionssumme von 219 Millionen Euro im dritten Jahr in Folge über 200 Millionen Euro investiert. Finanziert wurde dies im Wesentlichen aus dem operativen Cashflow sowie einer ausgegebenen Anleihe deren geplantes Volumen in Höhe von 30 Millionen fast doppelt gezeichnet war.

Neben der Weiterentwicklung von Technologie und Software, die beispielsweise in die Einführung neuer Geräte, neuer Gehäuseformen und neuer Spiele aus aller Welt mündete, stand insbesondere auch der Aus- und Umbau des Filialnetzes im Entertainmentcenter-Bereich, inklusive Immobilien im Fokus der Geschäftsaktivitäten. Zudem flossen erhebliche Mittel ins Mietgeschäft mit Geld-Gewinn-Spiel-Geräten.

Wachstum im In- und Ausland

Die Geschäftsaktivitäten der Gauselmann Gruppe gliedern sich in drei Säulen. Höchst erfreulich ist, dass alle Geschäftsbereiche – im Inland wie im Ausland – zulegen konnten.

Auf dem deutschen Kernmarkt im Geschäftsbereich Merkur-Säule (Europaweite Entwicklungs-, Produktions- und Vertriebssäule für Unterhaltungsspielgeräte und Geldmanagementsysteme für Banken und Kommunen) konnte die Gauselmann Gruppe ihre Position als das führende Unternehmen im Bereich elektronischer Unterhaltung mit und ohne Geldgewinnmöglichkeit, sowie Service- und Dienstleistungen in diesem Bereich, auch im Jahr 2010 behaupten und darüber hinaus ihre Marktanteile mit großem Erfolg ausbauen. Zudem konnten auf den verschiedenen europäischen und südamerikanischen Geld-Gewinn-Spiel-Märkten gute Absatzerfolge erreicht werden. Der vor kurzem in der Presse als Novum vorgestellte Goldverkaufsautomat wurde von der Gauselmanntochterfirma HESS, Magdstadt, entwickelt und wird dort produziert.

Im Geschäftsbereich Spielothek-Säule (Europaweites Entertainment) konnte die Gauselmann Gruppe unter dem Markenauftritt „CASINO made by MERKUR-SPIELOTHEK“ ihre führende Rolle auf den europäischen Spielstättenmärkten ausweiten. In Deutschland konnte die Marktführerschaft durch die gute Entwicklung sowie Modernisierung der bestehenden Filialen und die erfolgreiche Etablierung neuer Großfilialen gefestigt werden. Durch sich verbessernde Rahmenbedingungen, dem langsamen Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise sowie Anpassungen unseres Angebot konnten auch in den zehn weiteren europäischen Ländern, in denen Spielstätten betrieben werden, meist positive Entwicklungen erreicht werden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden rund 400 Filialen europaweit betrieben, davon über 200 in Deutschland.

Im Geschäftsbereich Neue Geschäftsfelder der Zukunft (Sportwetten, internetbasiertes Spiel, Gewinnspiele) standen im Geschäftsjahr 2010 neben der Entwicklung neuer Technologien insbesondere die Entwicklungen auf den internationalen Sportwettmärkten als auch im Bereich internetbasierten Spiels im Fokus der Geschäftsaktivitäten.

Ausbildung zentraler Schwerpunkt der Unternehmensphilosophie

Die Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs in kaufmännischen und gewerblich-technischen Berufen ist bei Gauselmann seit Jahrzehnten eine Selbstverständlichkeit und ein Beleg für die gelebte unternehmerische Verantwortung des familiengeführten Unternehmens. Unter der Ägide des Unternehmers Paul Gauselmann konnten mit der „Fachkraft für Automatenservice (m/w)“ und dem „Automatenfachmann bzw. der Automatenfachfrau“ zudem im Jahr 2008 zwei neue, branchenspezifische Ausbildungsberufe bundesweit eingeführt werden. Seit 2008 wurden hier allein bei der Gauselmann Gruppe weit über 150 zusätzliche Ausbildungsplätze geschaffen. Mit der Rekordmarke von unternehmensweit über 200 Auszubildenden hat die Gauselmann Gruppe unter der Verantwortung des Personalvorstandes Armin Gauselmann im Geschäftsjahr 2010 erneut einen bedeutenden Meilenstein in ihrer mehr als 50-jährigen Historie gesetzt.

Verhalten optimistischer Ausblick

Die hohen Investitionen der vergangenen Jahre haben sich im Geschäftsjahr 2010 ausgezahlt und einen deutlichen Absatzanstieg sowie eine höhere Marktdurchdringung zur Folge gehabt. Vor dem Hintergrund der politischen Diskussion rund um den deutschen Glücksspielmarkt sowie teilweise veränderter Rahmenbedingungen auf dem deutschen Kernmarkt – beispielsweise die kommunale Vergnügungssteuer oder die Sperrzeiten – werden sich für die Gauselmann Gruppe im Jahr 2011 neue Herausforderungen stellen. Zum Teil sind diese Entwicklungen mit erheblichen Risiken verbunden. Eine mögliche Liberalisierung des Glücksspielmarktes könnte aber auch bessere Marktchancen ergeben. Ähnliche fortschrittliche Entwicklungen gibt es in einigen europäischen Ländern. Bei uns könnten neue private Marktchancen unter strengen gesetzlichen Rahmenbedingungen entstehen.

Espelkamp, 8. März 2011
Bei Rückfragen:
Mario Hoffmeister M.A., Leiter Kommunikation
Tel.: 05772 / 49-281; Fax: -289
E-Mail: MHoffmeister@gauselmann.de
Mobil: 0171 / 9745712
Gauselmann im Internet: www.gauselmann.de oder -.com