Seit 25 Jahren rollen auch mittwochs die Lotto-Kugeln – ISA-GUIDE.de

Seit 25 Jahren rollen auch mittwochs die Lotto-Kugeln

Jubiläumsziehung am 25. April 2007 beim ZDF in Mainz

Der 25. April ist kein gewöhnlicher Termin für das deutsche Lotto: Wenn an diesem Mittwoch die Lottofee Heike Maurer die Kugeln zur Ziehung freigibt, feiern der Deutsche Lotto- und Totoblock und mit ihm Millionen Lottospieler ein rundes Jubiläum. 25 Jahre ist es nun her, dass auch mittwochs die Kugeln rollen.

Die Geschichte des Mittwochslotto begann am 28. April 1982: das ZDF übertrug erstmals die Ziehung der Gewinnzahlen des „mittwochslotto 7 aus 38“. Moderner im Outfit und mit 50 Pfennig pro Lottokästchen günstiger als das Samstagslotto fand die Ziehung am Mittwoch schnell Freunde unter den Lottospielern – dies auch dank prominenter Glücksfeen, die die Ziehung im Wechsel betreuten. Rasch entwickelte sich das Mittwochslotto vom scherzhaft genannten „Billig- oder Hausfrauenlotto“ zu einem festen Termin im Lotto-Alltag.

Infolge vieler kleiner Veränderungen trat das Mittwochslotto im Lauf der Jahre aus dem Schatten des beliebten Lotto am Samstag hinaus. So trennte man sich am 1. Juni 1986 von der Spielformel „7 aus 38“ und präsentierte das neue „Lotto am Mittwoch“ mit der Samstags-Lottospielformel „6 aus 49“. Das Lottokästchen kostete jetzt ebenso wie beim Samstagslotto eine Mark. Dafür gab es aber eine Doppelziehung, womit der Preis pro Spiel von 50 Pfennig erhalten blieb – doppelter Nervenkitzel inklusive. Jede Ziehung wurde für sich ausgewertet und auch die Quotenwertung erfolgte getrennt.

Am 6. Dezember 2000 wurde das „Lotto am Mittwoch“ dann endgültig gleichwertiger Partner der Samstagsziehung und erhielt das Format, wie es Zuschauer und Lottospieler heute kennen: gleiche Spielformel, gleicher Gewinnplan und rollierender Jackpot, bei dem die Gewinnsumme von der vorhergehenden Samstagsziehung auf die Mittwochsveranstaltung (und umgekehrt) übergeht, wenn sie nicht gewonnen wurde.

Der bisher höchste Gewinn im Mittwochslotto in Höhe von rund 23,9 Millionen Euro ging am 25. Mai 2005 an einen Mann aus Baden-Württemberg. Der höchste Jackpot, der an einem Mittwoch geknackt wurde, belief sich am 15. Dezember des Jahres 2004 auf 26,7 Millionen Euro. Den Gewinn teilten sich damals zwei Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen.

Als die meist gezogene Zahl des Mittwochslotto nach der Formel „6 aus 49“ rangiert die 43 (258 Mal gezogen) vor der 25 (255 x) und der 26 (251 x). Weit abgeschlagenes Schlusslicht ist die 32 mit lediglich 188 Treffern. Aber Lotto wäre nicht Lotto, wenn es nicht auch dabei ein Kuriosum gäbe: Beim Samstagslotto ist gerade die Kugel mit der Zahl 32 einer der Stars und liegt mit 372 Treffern auf dem zweiten Platz hinter der 49 mit 379 Treffern.