Heißer Frühling mit MERKUR GAMING auf der ENADA PRIMAVERA/SPRING 2007 – ISA-GUIDE.de

Heißer Frühling mit MERKUR GAMING auf der ENADA PRIMAVERA/SPRING 2007

RIMINI/LÜBBECKE. Die 19. „International Amusement & Gaming Machine Show“ bzw. „ENADA PRIMAVERA/SPRING“ in Rimini vom 22. bis zum 25. März 2007 war für MERKUR GAMING laut Aussage von Axel F. Pawlas, CSO MERKUR GAMING, ein riesen Erfolg. Neben den einmaligen Produktinnovationen von MERKUR GAMING hat auch die Fristverlängerung bis zum 15. September 2007 für das aktuelle Glücksspielgesetz „comma 6“ zum Aufstellen von Geld-Gewinn-Spiel-Geräten (GGSG) maßgeblich zu diesem Erfolg mit beigetragen. Entsprechend hoch war die Nachfrage nach aktuellen MERKUR GAMING-Spielgeräten.

Aber auch die neuen Spielsysteme gemäß dem neuen Gesetz „comma 6a“ waren enorm gefragt. Dies gilt sowohl für die im Markt etablierten GGSG „Lucky Cash“ und „Sphinx Gold“ als auch für die neuen Geräte „Lucky Cash Diamante“ und „Sphinx Diamante“ mit moderner LED– oder Multicolor-Technologie. Alberto Stolfi vom MERKUR GAMING Partner International Games Trade (IGT) aus San Marino ist daher ebenfalls mit der Messe mehr als zufrieden: „Der riesige Zuspruch von unseren Kunden hat uns wieder einmal bestätigt, dass die Spielgeräte aus dem Hause Gauselmann einmalig sind – erstklassige walzenbasierte Spielsysteme mit modernster Technologie!“

Auf dem Stand des Partners So.Ge.Ma. stieß auch „Joe in the Jungle“, das erste videobasierte Spielsystem von MERKUR GAMING für den italienischen Markt, auf großes Interesse. Hier stellte MERKUR GAMING auch das „Merkur Roulette“ vor, ein hochmodernes Roulette für fünf oder acht Spieler in edlem Mahagoni-Design. Andre Wessling von So.Ge.Ma. ist begeistert: „Merkur Roulette bietet höchsten Komfort für Spieler und Aufsteller gleichermaßen.“

Auf der Messepräsentation der Schwesterfirma MERKUR-WIN hat MERKUR GAMING allen großen Wettanbietern das neueste Wettterminal „made by Gauselmann“ vorstellen können, „Merkur Best Bet Evolution“ mit 19“ TFT-Monitor und Touchfunktion. Dieser Wettterminal zeichnet sich nicht nur durch sein schlankes Metallgehäuse aus, sondern vor allem auch durch seine durchdachte Technik in Sachen Sicherheit. So besitzt der „Merkur Best Bet Evolution“ z. B. separate Türen für die Cashbox, den Elektronikbereich und für die Hardware. Damit bietet er zusammen mit seiner „Merkur Dispenser 100“-Fähigkeit die optimale Lösung für den italienischen Wettmarkt.

Der „Merkur Dispenser 100“ ist die absolute Produktinnovation aus dem Hause Gauselmann. Nicht nur, dass ab nun Auszahlungen – auch von Geldscheinen – direkt und ohne zusätzliches Personal erfolgen können, der Dispenser bietet auch ein noch nie da gewesenes Fassungsvermögen von 100 Geldscheinen (in verschiedenen Geldscheinwerten), bei einer gleichzeitig sehr kompakten Bauweise.

Die beiden ersten selbstentwickelten Disney Kiddie Rides von MERKUR GAMING, „Princess Dream“ und „Lightning – McQueen“, waren die Highlights auf dem Messestand des Partners Smile. Insbesondere „Princess Dream“ mit der Sitzmöglichkeit für ein bis zwei Kinder kam sehr gut bei den Besuchern an. Sie sind mit viel Liebe zum Detail realisiert worden und basieren auf der gewohnt zuverlässigen adp-Technologie. Auch die beliebten Simulatoren für die Computerkids-Generation, die Spiel, Spaß und Geschicklichkeit vereinen, standen wie immer im Fokus des Interesses.

MERKUR GAMING ist unter dem Dach von MERKUR International verantwortlich für den europaweiten MERKUR-Vertrieb innerhalb der weltweit tätigen Gauselmann Gruppe. Bei einem gesamten Geschäftsvolumen von 1,33 Mrd. EURO (2006) stiegen die addierten, konsolidierten Umsätze der drei Unternehmensbereiche auf über 1 Mrd. EURO an. Die Unternehmensgruppe beschäftigte zum Ende des Geschäftsjahres 2006 weltweit 5.518 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat seit seiner Gründung rund 2 Mio. Gaming-Produkte weltweit abgesetzt. Über 500 Spieleentwickler weltweit, von der Spielekonstruktion über die Mathematik, Grafik bis hin zum Qualitätsmanagement, unterstreichen die Innovationsfähigkeit und Kompetenz der Gauselmann Gruppe.

Espelkamp, 11. April 2007

Bei Rückfragen:
Susanne Wesemann, Marketing Manager
Tel.: 05741/273-515; Fax – 6909
E-Mail: swesemann@merkur-gaming.com
Mobil: 0175/2903476
und
Robert Hess M.A., Leiter Kommunikation
Tel.: 05772/49-282; Fax: -289
E-Mail: RHess@gauselmann.de
Mobil: 0171/9745720

Gauselmann im Internet: www.gauselmann.de oder -.com