Mönch gewinnt sechs Millionen Baht in der Lotterie

Bangkok. Ein Mönch aus Bangkok gewann am Freitag in der staatlichen Lotterie ganze sechs Millionen Baht. Obwohl Glücksspiele für Mönche tabu sein sollten, gab er zu, regelmäßig jeden Monat viele Lottoscheine gekauft zu haben.

Erst durch seine Prahlerei über seinen Lottogewinn kam die Geschichte ans Tageslicht. Phra Prawit Techapalo aus dem Cheepakhao Tempel in Samut Sakhon hatte allen seinen Bekannten stolz seine Lottoscheine gezeigt und mit seinem sechs Millionen Baht Gewinn geprahlt. Dabei gab er zu, dass er bisher jeden Monat viele Lottoscheine gekauft hat.

Erst als er von seinen Vorgesetzten darauf hingewiesen wurde, dass für einen Mönch Glückspiele verboten sind, wurde ihm sein Fauxpas bewusst. Trotzdem freute er sich natürlich über den Millionen Gewinn und erklärte stolz, dass er als erstes seiner Mutter von dem Gewinn ein Haus bauen werde.

Den Rest des Geldes will er auf die Seite legen und für die Erziehung und eine gute Ausbildung seines Kindes investieren. Außerdem sei ein weiterer Wunsch von ihm in Erfüllung gegangen. Er fühle sich jetzt endlich frei.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen