XTiP geht in die Sponsoring-Offensive

Neue Fußball-Partnerschaften und Aktivierungskonzepte

Frankfurt. Beim Sportwettanbieter XTiP kommt der Ball zum Auftakt der Fußball-Saison 2016/2017 so richtig ins Rollen. XTiP baut seine Sponsoring-Strategie weiter aus und investiert in neue und bestehende Partnerschaften.

MSV Duisburg

MSV Duisburg

Als Teil einer umfassenden Kommunikationsstrategie engagiert sich XTiP sowohl in der ersten als auch in der zweiten Bundesliga mit vielseitigen Sponsoring-Paketen beim VfL Wolfsburg, dem 1. FC Heidenheim 1846 und beim DSC Arminia Bielefeld. Darüber hinaus agiert der Sportwettanbieter seit kurzem auch als regionaler Partner der Traditionsvereine MSV Duisburg und Rot-Weiss Essen. „Fußball bedeutet große Emotionen, Unterhaltung, Spannung und vor allem Lebensfreude. Es gibt kaum eine Sportart mit der sich die Sportwette besser identifizieren könnte“, so Dr. Peter Reinhardt, Marketingverantwortlicher bei XTiP.

Neben aufmerksamkeitsstarker Banden-Präsenz und Promotion-Möglichkeiten in den jeweiligen Heimatstadien, zählt zu der neuen Sponsoring-Strategie auch die Einbindung in die Media-Aktivitäten in Form von Online-Werbung und Social-Media-Verlosungen. „Als integraler Teil unserer Marketingstrategie ist zudem die Einbeziehung der jeweiligen Clubs in regionale Aktivierungskonzepte geplant“, erläutert Dr. Peter Reinhardt weiter. So gibt es bereits für einige der Vereinsregionen spezielle XTiP-Kundenkarten, die zusätzlich zu den üblichen Vorteilen der XTiP-Card, wie z.B. die direkte Ein- und Auszahlung im Shop, zahlreiche Vergünstigungen für Fans bieten. Dieses Konzept soll zukünftig auf die Einzugsgebiete aller Sponsoring-Partner ausgeweitet werden.

VFL Wolfsburg

VFL Wolfsburg

Die Großoffensive, mit der das Unternehmen aktuell sein Sponsoring-Portfolio ausbaut, zahlt vor allem auf die rasante Expansionsstrategie des XTiP-Franchise-Modells ein. XTiP bietet ein riesiges Sportwettangebot der neuesten Generation, kombiniert mit Live-Sport-Events und einem modernen Shop-Konzept. Die Gäste können Live-Sportübertragungen und aktuelle Wetten auf Großbildschirmen verfolgen und ihre Wetten über Counter oder Terminals direkt im Shop und auch via Internet und App platzieren.

Über XTiP:
XTiP ist ein Tochterunternehmen der familiengeführten, ostwestfälischen Gauselmann Gruppe aus Espelkamp. Tätigkeitsschwerpunkte des Unternehmens sind sowohl die stationäre als auch die Online-Vermarktung von Sportwetten des konzerneigenen Wettanbieters Cashpoint, der auch als technischer Dienstleister für Buchmacher und IT-Services tätig ist. Darüber hinaus vertreibt und vermarktet XTiP Sportwett-Terminals. Das Shop-Konzept von XTiP umfasst sowohl den Betrieb eigener Wettbüros als auch ein Franchise-System für Wettbüros, Annahmestellen und Shop-in-Shop-Systeme. 2016 integrierte XTiP die Wettanbieter „Wettmeister“ und „Oddsline“ ins Unternehmen. Insgesamt beschäftigt XTiP mehr als 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt in Deutschland über rund 200 Standorte.

Bei Rückfragen:
Mario Hoffmeister M.A., Leiter Kommunikation
Tel.: 069 / 505 0026-50
E-Mail: mario.hoffmeister@xtip.de
XTiP im Internet: www.xtip.de

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung