insic: Erweiterung für Shopware vorgestellt

Ahrensburg/Zielona Góra: In Zusammenarbeit mit Crehler Sp. stellt insic die erste Erweiterung zur Altersverifikation (AVS) für Standard-Shop Systeme zur Verfügung. Das Plug-In ist nahtlos in Shopware integriert und nutzt die erweiterten Funktionen des insic AVS im Zusammenspiel mit dem Widget und der AVS API. Die Installation erfolgt einfach als App-Download aus dem Shopware Community Store.

“Dies ist der Anfang einer Reihe von einfachen Integrationsformen, die mit unserem neuen AVS möglich sind”, so Gunter Fricke, Geschäftsführer der insic GmbH. “Mit diesem Ansatz werden zuverlässige Verfahren zur Identifizierung und Altersprüfung nun auch für Kundengruppen erschlossen, die sich hohe IT-Investitionen nicht leisten können.”

Der Kern des insic AVS ist eine Workflow-Engine zur freien Festlegung von ID-Prozessen. Ohne technische Einschränkungen ist es möglich, im Sparring zwischen Legal, Marketing und BizDev neue Verfahren zu testen und zu optimieren. Die Benutzerführung passt sich dabei on-the-fly an geänderte Prozesse an – die IT-Abteilung ist bei Änderungen nicht mehr gefordert. Die Möglichkeit, den Nutzer auf Basis vorhandener Kundendaten durch einen offenen Prozess zu begleiten, erlaubt es, den Begriff der Identifizierung völlig neu zu denken.

Wir folgen unserer Mission und liefern für unser Segment “game-changing” Technologie statt “best-practise” Einerlei. Lassen Sie sich überzeugen und kontaktieren uns direkt.

Weitere Informationen über das neue insic AVS erhalten Sie ab sofort auf unserer neuen Webseite www.insic.de.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung