Austria’s Leading Companies: BIG PLAYER – Novomatic schafft den Doppelsieg als dynamischstes Unternehmen Österreichs – ISA-GUIDE.de

Austria’s Leading Companies: BIG PLAYER – Novomatic schafft den Doppelsieg als dynamischstes Unternehmen Österreichs

Jackpot für Novomatic: Nach dem Vorjahressieg führt der Gumpoldskirchner Glücksspielkonzern erneut das Ranking an.

Novomatic hat seinen Vorjahressieg als dynamischstes Unternehmen Österreichs wiederholt und so gewinnt der Gumpoldskirchner Glücksspielkonzern relativ klar vor Ciba Spezialitätenchemie und Cargo Partner. Was sind die Gründe, dass Novomatic nach den Super-Einspielergebnissen von 2003 und 2004 noch eins draufsetzen konnte?

Novomatic Vorstand Franz Wohlfahrt betont, dass vor allem 2005 ein hervorragendes Jahr war: „Wir profitieren wie die österreichischen Banken und Versicherungen von unserer Innovationskraft in den derzeitigen sowie zukünftigen Staaten der erweiterten EU“. Vor allem in Bulgarien, Rumänien, Kroatien und auch in Russland habe Novomatic außerordentlich gute Erfolge gehabt. Der CEE-Raum (Central Eastern Europe) spiele „mit mehr als 50 Prozent“ bereits eine signifikante Rolle in der Novomatic Bilanz, sagt Wohlfahrt.
Nicht nur der Automatenverkauf erzielt erstklassige Umsätze – das Gumpoldskirchner Unternehmen produziert im Jahr rund 60.000 Spielautomaten – auch bei den operativen Dienstleistungen, wie den Spielbanken, Automatencasinos und dem Admiral-Entertainment-Konzept, beweist der Konzern ein wirtschaftlich glückliches Händchen.

Weltweit in 60 Länder

Heute betreibt Novomatic 36 Spielbanken und 330 Automatencasinos und ist zuzüglich seiner Automatenverkäufe mittlerweile in mehr als 60 Ländern der Welt präsent. Der Nettoumsatz der Novomatic AG explodierte förmlich: Von 2003 mit 418 Millionen €, im Jahr drauf auf 659 Millionen €, auf schließlich 878 Millionen € im Jahr 2005 – ein Plus von 110 Prozent. Bei diesem Wachstum, schaffen Sie dieses Jahr mit Ihren 6500 Mitarbeitern die Milliarde, Herr Wohlfahrt?

„Die Umsatz-Milliarde werden wir 2006 mit Sicherheit übersteigen.“ Nicht zuletzt auch, weil der deutsche Markt wieder boomend anspringt. Der Umsatz ist für Wohlfahrt wichtig. Der Erfolg spiegelt sich für den Novomatic Vorstand jedoch „primär im EGT wider. Das liegt im dreistelligen Bereich und ist in Wahrheit selbsterklärend“.

So konnte die Novomatic Group ihr Betriebsergebnis innerhalb von drei Jahren um 172,8 Prozent auf fast 180 Millionen € steigern. Ein großer Erfolg für das erst 26 Jahre alte niederösterreichische Unternehmen. 1980 gründete Johann Graf die Novomatic. Er hält noch immer fast ausschließlich alle Anteile in seinen Händen. Operativ mischt sich Graf nicht ein, das überlässt er seinen Managern. Im Hintergrund ist der „Herr Professor“, wie ihn seine Mitarbeiter nennen, aber als Novomatic Mastermind präsent.

Andrea Lehner
Marketing Assistance & Communications
AUSTRIAN GAMING INDUSTRIES GmbH