MERKUR GAMING mit Erfolg versprechendem Messeauftritt in Budapest – ISA-GUIDE.de

MERKUR GAMING mit Erfolg versprechendem Messeauftritt in Budapest

Espelkamp / Budapest. Eine durchweg positive Bilanz zog Axel F. Pawlas, CSO von MERKUR GAMING, nach der Teilnahme an der Gamexpo 2006 in Budapest. MERKUR GAMING präsentierte dort sein umfangreiches Produktsortiment unter dem Motto „One Stop Shopping“ vom 12. bis 14. September zusammen mit dem langjährigen ungarischen Partner SHS Union.

Zu den absoluten Neuheiten auf dem Messestand von SHS zählte das neue Geld-Gewinn-Spiel-Gerät (GGSG) von Merkur Gaming für Ungarn „Liberty Bells“. Dieses GGSG begeistert mit spannenden Freegames, dreifachen Gewinnen sowie drei Risikomöglichkeiten. Als Besonderheit hat jeder Spielgast die Möglichkeit zu entscheiden, ob er mit 9 oder mit 20 Gewinnlinien spielen möchte. Erste Testergebnisse mit dem „Liberty Bells“ auf dem ungarischen Markt sind hervorragend.

János Czeglédi von SHS Union ist daher von den Weiterentwicklungen der Merkur Gaming-Produkte voll überzeugt und sieht sich nach der Resonanz auf der Messe mit „Liberty Bells“ für die Zukunft bestens gewappnet.

Neben der Topneuheit „Liberty Bells“ wurden die bewährten GGSG „Merkur Diamond Casino“ und „Merkur Gold of Persia“ präsentiert. Auch das einzigartige Roulette „Lucky Wheel“ konnte auf der Messe punkten. „Lucky Wheel“ etabliert sich zunehmend auf diesem Markt, was sicher auch mit den Einspielergebnissen der Geräte zu tun hat.

MERKUR GAMING hat außerdem die neue Plattform „NO LIMIT“ vom „Merkur Trendy“ vorgestellt. „NO LIMIT“ wartet mit einem neuartigen High-End-Prozessor auf, der vor allem schnellere Spielsequenzen erlaubt. Die neue benutzerfreundlichere Oberfläche bietet zudem eine einfachere Navigation für Spieler.

Ein weiteres Highlight auf dem SHS Stand war der Airhockey „Typhoon“ von MERKUR GAMING. Der „Typhoon“ ist dem Vorbild des Original Eishockey Feldes nachempfunden. Das Tor befindet sich – anders als bei anderen Air Hockey Geräten – ein Stück vor der hinteren Außenbande. Diese Konstruktion verleiht dem „Typhoon“ noch mehr Spielspannung und vor allem noch mehr Spielspaß.

Abgerundet wurde das Produktsortiment durch den Geldwechsler WGS 3000 und vom „Happy Kids“, dem pädagogisch wertvollen Touchscreengerät für die Kleinen.

Die hochwertigen Produkte „made by Gauselmann“ werden mehrheitlich im adp-Werk in Lübbecke produziert. Die jahrzehntelange Markterfahrung der Gauselmann Gruppe und die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2000 stehen dabei für höchste Qualität.

MERKUR GAMING ist unter dem Dach von Merkur International verantwortlich für den europaweiten Merkur-Vertrieb innerhalb der weltweit tätigen Gauselmann Gruppe. Im Jahr 2005 betrug das gesamte Geschäftsvolumen aller Firmen der Gauselmann Gruppe 1,004 Mrd. EURO, bei einem voll konsolidierten Umsatz von 688,2 Mio. EURO. Die Unternehmensgruppe beschäftigte zum Ende des Geschäftsjahres 2005 weltweit 5.638 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat seit seiner Gründung rund 2 Mio. Gaming-Produkte weltweit abgesetzt. Über 500 Spieleentwickler weltweit, von der Spielekonstruktion über die Mathematik, Grafik bis hin zum Qualitätsmanagement, unterstreichen die Innovationsfähigkeit und Kompetenz der Gauselmann Gruppe.