Alles auf einen Blick: Bally Wulff launcht italienische Webseite

Berlin, den 09.12.2015. Bally Wulff Games & Entertainment erobert aktuell mit seinem Spiel Feline Queen den italienischen Markt. Um den Hersteller noch bekannter zu machen, sind ab sofort alle Informationen rund um Bally Wulff und die Produktpalette des Unternehmens auf der neuen italienischen Webseite verfügbar.

Kunden können sich nun auf der italienischen Homepage – unter der URL www.ballywulff.it – vorab ein Bild vom deutschen Geldspielautomatenhersteller und seinen Produkten machen. Auf der Seite werden alle wichtigen Unternehmensinformationen sowie Kontaktdaten direkt und unkompliziert zur Verfügung gestellt. Eine ausführliche Spielerklärung unterstreicht das besondere Spielerlebnis am Beispiel des Spiels Feline Queen.

Bally Wulff arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit italienischen Partnern zusammen und entwickelt passgenaue Spiele für den italienischen Markt, die auf den deutschen Erfolgsprodukten basieren. Neben Deutschland und Italien vertreibt das Berliner Traditionsunternehmen seine Produkte auch in Spanien und stellt sich damit für die Zukunft international auf.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung