Deutsche Automatenwirtschaft trifft SPD-Spitze

V.l.n.r.: Georg Stecker (DAW), Frank-Walter Steinmeier, Bundesaußenminister

V.l.n.r.: Georg Stecker (DAW), Frank-Walter Steinmeier, Bundesaußenminister

Die Deutsche Automatenwirtschaft war am Mittwochabend bei der Festveranstaltung zum 15. Geburtstag des SPD-Magazins „Berliner Republik“ in Berlin vor Ort.

Am prominent platzierten Stand der Automatenwirtschaft kam man mit zahlreichen einflussreichen Vertretern der SPD ins Gespräch. Unter anderem fand dabei ein reger Austausch mit dem Stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Hubertus Heil statt.

Des Weiteren hatte die Deutsche Automatenwirtschaft die Gelegenheit mit dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, zu sprechen. Schwerpunkt im Gespräch war unter anderem der polizeiliche und juristische Vollzug bei der Bekämpfung des illegalen Glücksspiels. Oppermann sprach sich dabei für mehr Kontrollen und Einsätze der Ordnungsämter und der Polizei im Kampf gegen illegale Hinterzimmer-Casinos und betrügerische Machenschaften und für das legale Spiel aus.

Höhepunkt des Abends war aber sicherlich das Gespräch mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier. Georg Stecker, Vorstandssprecher des Dachverbandes Die Deutsche Automatenwirtschat e.V. hatte dabei Gelegenheit über den Einsatz der Branche gegen die Illegalität und für ein geregeltes Spiel unter dem Motto „Kein Spiel ohne Regeln“ zu berichten.

„Die sich an Gesetze und Regeln haltenden ordentlichen Aufstell-Unternehmen, müssen deutlich von den schwarzen Schafen unterschieden und gestärkt werden“, erklärte Stecker im Gespräch mit Steinmeier. Der Bundesaußenminister begrüßte dieses Engagement und bekräftigte ebenfalls die Forderung nach einem Durchgreifen der Ordnungskräfte im Einsatz gegen das illegale Glücksspiel und für das legale geregelte Spiel.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung