Polizei nimmt illegale Fußballwetten-Webseite mit einer Milliarde Baht Umsatz hoch

pp Bangkok. Ein ganzer Trupp an hochkarätigen Polizeioffizieren beteiligte sich bei einer Razzia in einem Haus in Bangkok. Von hier aus wurde eine illegale Fußballwetten-Webseite betrieben, die rund eine Milliarde Baht in Umlauf hatte. Die Beamten konnten acht verdächtige Personen verhaften.

Neben den acht verdächtigen Personen im Alter von 20 bis 40 Jahren konnten die Ermittler 16 ATM-Karten, 150 Sparbücher, zwei Kontobücher nebst Belegen auf denen alleine schon 729 Millionen Baht von über 500 Konten eingezogen worden war, sicherstellen.

Auf einem weißen iPhone 5S das zur internen Kommunikation über eine App benutzt wurde, fanden die Beamten weitere wichtige Informationen von 1.000 Kunden. Zusätzlich wurden neun PCs, vier Notebooks, 1.000 ungenutzte Sim-Karten, ein iPad, 12 Handys und Fußball Wettaufzeichnungen beschlagnahmt.

Weiterhin wurden von den Ermittlern 41.000 Singapur-Dollar, 1,09 Millionen Baht, eine Pistole mit 50 Kugeln sowie eine Kundenliste mit über 90.000 Mitgliedern sichergestellt.

Die weiteren Untersuchungen dürften noch eine Weile dauern. Weitere Informationen wurden bisher nicht bekannt.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung