Spielbank Wiesbaden: Blut geleckt!

„Man kann’s ja mal probieren“, dachte sich Clemens Sulzmann. Beim Pokern im Internet hat er zwar schon reichlich Erfahrung gesammelt, aber so richtig am grünen Filz, Mann gegen Mann, das fehlte ihm noch. Und da er von den Wiesbadener Pokerhochburg mit ihren wöchentlich fünf Live-Turnieren schon so viel Spannendes gehört und gelesen hatte, war klar, wohin die Jungfern-Reise geht.

Also kurz entschlossen am späten Nachmittag seinen Turnierplatz online gebucht und um 20 Uhr saß er zu ersten Mal in seinem Leben an einem richtigen echten großen Pokertisch in der Wiesbadener Pokerarena. Das war dann doch etwas Anderes, als zuhause am Rechner. Allein die Atmosphäre. Beeindruckend! Anfangs noch etwas unsicher, merkte er aber schnell, dass er pokermäßig durchaus mithalten konnte. Und keine vier Stunden später saß er am Finaltisch und nochmals zwei Stunden später ging er auf dem sensationellen dritten Platz aus dem Rennen.

„Boaahh, das war Klasse, da komm ich wieder, das ist ja richtig gut hier!“ Tja, eigentlich weiß ja jeder Pokerspieler, dass man auch live pokern kann. Aber manchmal dauert’s halt etwas länger, bis man draufkommt, dass Live-Poker durch nichts zu schlagen ist – außer durch Live-Poker in Wiesbaden.

Pokern in Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main

Der Sieger Thorsten Nauroth mit dem Drittplatzierten Clemens Sulzmann.

Der Sieger Thorsten Nauroth mit dem Drittplatzierten Clemens Sulzmann.

Die Gewinner des Turniers:

1. Thorsten Nauroth (D)1.105,- € Deal
2. NN900,- € Deal
3. Clemens Sulzmann (D)520,- €
4. Tim Novotny (D)390,- €
5. Schnappi320,- €
6. Dr. G.290,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 124 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 80 € Texas Hold’em Freeze-Out, davon gehen 5 € in die Jahres-Over-All
  • 4.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
  • 47 Turnierspieler
  • 5 Turniertische
  • 3.525,- € Preisgeldpool
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 2/4 (100)
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40-80)/Bad-Beat-Jackpot 10.688 €

Turnierleiterin: Meike Rensch

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit dem kultigen € 200 Freeze-Out-Turnier und 7.000 Start-Chips wieder eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de oder über die Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung