Spielbank Hohensyburg informiert: Dennis LeGree am 21. September live im Club 2Hundert

Der ausdrucksstarke Sänger begeisterte bereits ein Millionenpublikum bei „The Voice of Germany”

Dennis „The Voice of Germany“ LeGree singt am 21. September live im Club 2Hundert. (Foto: Kenny Stewart)

Dennis „The Voice of Germany“ LeGree singt am 21. September live im Club 2Hundert. (Foto: Kenny Stewart)

Dortmund, 19. September 2013. Bei den schnell-lebigen TV-Shows erinnert man sich heute kaum noch an die Kandidaten der Sendung „The Voice of Germany“. Ein Name ist aber vielen in Erinnerung: Dennis LeGree. Er verwechselte bei seinem Auftritt im letzten Jahr Jurymitglied Rea Garvey mit Chris Rea, war mit 58 Jahren der älteste Teilnehmer und überzeugte dank großer Professionalität, einnehmendem Charme und einer warmen Stimme mit hohem Wiedererkennungswert.

Auf der Bühne fühlt sich Dennis LeGree zuhause. In Miami geboren, wurde der Sänger von Leonard Bernstein entdeckt. Der studierte Bariton arbeitete zunächst als Gesangslehrer, ehe er erst in seinen Dreißigern mit Konzerthighlights und Rollen in Opern und Musicals ein internationales Millionenpublikum begeisterte. Die Rolle der alten Dampflok „Papa” im „Starlight-Express” führte ihn erstmals nach Deutschland, über 700-mal stand LeGree in Bochum auf der Bühne.
Der heute in Hagen lebende Künstler blickt seinem Auftritt im Club der Spielbank Hohensyburg mit Begeisterung entgegen.
Das Publikum kann sich auf sein breites, musikalisches Repertoire freuen: LeGree beherrscht viele Genres, ob Soul, Jazz, Blues, R&B oder Musical.

Dennis LeGree, live im Club 2Hundert: Samstag, 21. September, ab 20 Uhr.
Zutritt ab 18 Jahren. Bitte Personalausweis mitbringen.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung