Spielbank Wiesbaden: Nach sattem Wochenend-Cashgame ausgebuchtes Sonntagsturnier. Vorfreude auf den 500er Deep Stack Sunday.

Mit sechs Cashtables am Freitag und sieben am Samstag war in der Pokerhochburg Wiesbaden auch an diesem Wochenende wieder für jede Menge Pokeraction bis in die frühen Morgenstunden gesorgt. Und mit dem ausgebuchten 75+5 Turnier am gestrigen Sonntag, dem 23. Juni, starteten sechzig Teilnehmer in die nächste Wiesbadener Turnierwoche. So geht das in Wiesbaden jahrein jahraus, jede Woche fünf Turniere, 260 Turniere pro Jahr und 357 Cashgame-Nächte. Wer jetzt meint „ach wie öde“, der ist garantiert kein Pokerspieler. Denn diese lieben ihre Wiesbadener Pokerarena genau dafür. Jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Und wer gelegentlich den etwas größeren Nervenkitzel braucht, der ist Montag für Montag beim 200er Turnier dabei. Wem das aber immer noch nicht genug ist, für den gibt’s dann alle zwei Monate am letzten Sonntag den fabulous „Deep Stack Sunday“ Der nächste Sonntag, der 30. Juni, ist wieder so einer.

Bei diesem Wiesbadener Event der Extraklasse kommen die Pokerfreunde mit der etwas dickeren Bankroll zum Zug. Jeder von ihnen erhält für 500 Euro BuyIn 12.000 Turnier-Chips – das sind immerhin satte 240 Big-Blinds, da geht was! Und wie bei allen Wiesbadener Turnieren kostet das Ganze natürlich keinen Cent extra, „Entry-Fee“ gab’s in Wiesbaden noch nie. Bei 40 Minuten Leveltime wird das dann wieder eine ganz besonders lange und spannende Pokernacht. Die Party startet bereits am späten Nachmittag um 17 Uhr und zählt zu den Wiesbadener Highlights. Und wer will und kann, der hängt am nächsten Tag gleich noch das reguläre 200er Montagsturnier dran.

Nach einem eineinhalbstündigen Final-Table endete das gestrige Turnier um kurz vor zwei Uhr morgens mit einem Deal unter den ersten Drei mit Herbert Seitz auf Platz 2 und Tim Niefer auf Platz 3. Zu diesem Zeitpunkt liefen immer noch fünf Cashtables.

Pokern in Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main

Herbert Seitz (2) und Tim Niefer (3)

Herbert Seitz (2) und Tim Niefer (3)

Die Gewinner des Turniers:

1. NN1.240,- € Deal
2. Herbert Seitz (D)1.000,- € Deal
3. Tim Niefer (D)1.000,- € Deal
4. Sebastian Marra (D)500,- €
5. Ralle400,- €
6. Viet Phuong Pham (D)360,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 141 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 80 € Texas Hold’em Freeze-Out, davon gehen 5 € in die Jahres-Over-All
  • 4.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
  • 60 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 4.500,- € Preisgeldpool
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 2/4 (100)
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40) / Bad-Beat-Jackpot 28.801 €

Turnierleiter: Karsten Klaus

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit dem kultigen € 200 Freeze-Out-Turnier und 7.000 Start-Chips wieder eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de oder über die neue Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung