Spielbank Wiesbaden: Frau Liebing-Wollner hat den Bogen raus. Ihr Gatte Heinrich aber auch.

Das war schon stark, wie sich Christine Liebing-Wollner beim Turnier am gestrigen Sonntag, dem 12. Mai gegen den Rest der Meute durchgesetzt hat! Obwohl das 75+5 Turnier mit „nur“ 52 Teilnehmern ausnahmsweise mal nicht ganz ausverkauft war, zog sich die Vorrunde mit satten fünf Stunden ganz schön in die Länge. Da war Kondition und psychische Belastbarkeit gefragt. Die Vorrunde überstanden Frau Liebing-Wollner und ihr Gatte Heinrich aber souverän und beide nahmen um ein Uhr morgens ihren Platz unter den letzten Zehn am Finaltisch ein.

Jetzt galt es zunächst, die Geldränge zu erreichen. Aber auch diese Hürde wurde bravourös genommen. Danach standen nur noch die beiden Poker-Schwergewichte Robert Kalb und Bayram Zehren im Weg. War Bayram Zehren gerade noch zu knacken, bissen sie sich an Robert Kalb aber dann doch die Zähne aus. Als dem Trio um drei Uhr morgens dämmerte, dass auf regulärem Weg eine Entscheidung kaum noch zu erreichen war, einigte man sich nach kurzer Verhandlung auf einen Deal nach Chipcount, aus dem Robert Kalb mit gerade mal 30 Euro Preisgeldvorsprung aber nur als sehr knapper Sieger hervorging.

Pokern in Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main

Die Gewinner des Turniers:

1. Robert Kalb (D)990,- € Deal
2. Christine Liebing-Wollner (D)960,- € Deal
3. Heinrich Liebing (D)860,- € Deal
4. Bayram Zeren (D)430,- €
5. Or Kern (D)350,- €
6. NN310,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 134 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 80 € Texas Hold’em Freeze-Out, davon gehen 5 € in die Jahres-Over-All
  • 4.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
  • 52 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 3.900,- € Preisgeldpool
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 2/4 (100)
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40) / Bad-Beat-Jackpot 23.538 €

Turnierleiter: Karsten Klaus

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit dem kultigen € 200 Freeze-Out-Turnier und 7.000 Start-Chips wieder eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de oder über die neue Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung