Spielbank Wiesbaden: Trotz EPT in Berlin noch 50 Cracks in Wiesbaden beim 200er Montagsturnier

Wer in diesen Tagen die richtig fetten Pokerturniere spielen möchte, fährt zur EPT nach Berlin. Wer dazu aber keine Zeit hat oder die im Vergleich intimere Atmosphäre der Wiesbadener Turniere dem ganz großen Rummel vorzieht, hatte beim 200er Montagsturnier in Wiesbaden am gestrigen 22. April gute Karten. Immerhin 50 Turnierfreunde hatten sich für diese Variante entschieden – eine gute Wahl!

Trotz der reduzierten Teilnehmerzahl stand der Final-Table erst gegen halb eins und erst weitere zweieinhalb Stunden später um drei Uhr morgens war die Schlacht geschlagen, mit Volker Kratz als Sieger. 3.290 Euro Preisgeld und 300 Over-All-Punkte der Montagsserie waren sein Lohn.

Die 75+5 Turniere am heutigen Dienstag und morgigen Mittwoch dagegen sind derzeit noch außergewöhnlich schwach gebucht. Wen wundert’s bei den Bayern gegen Barca heute und Dortmund gegen Madrid morgen. Aber die ganz Schlauen sammeln an diesen beiden Tagen bequem die wertvollen Over-All-Punkte der 75+5 Serie und schauen sich nebenbei die Tore auf dem Großbildschirm im Casino an.

Und am nächsten Sonntag und Montag findet in Wiesbaden quasi das Nachspiel der EPT statt: Zuerst das 500er Deepstack am Sonntag, Start bereits um 17 Uhr mit 12.000 Start-Chips und 40 Minuten Leveltime und dann am Montag das reguläre 200er Montagsturnier. Wer da noch Reserven hat, ist dabei!

Pokern in Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main

Die Gewinner des Turniers:

1. Volker Kratz (D)3.290,- €
2. NN2.070,- €
3. Sir Pepe1.410,- €
4. Paolos 661.030,- €
5. Bertoli850,- €
6. NN750,- €
7. NN300,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 139 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 200 € Texas Hold’em Freeze-Out
  • 7.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
  • 50 Turnierspieler
  • 5 Turniertische
  • 10.000,- €* Preisgeldpool (*hiervon fließen 3% in die Quartals-Over-All)
  • 5 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 5/10 (250) TH und 10/10 (500) OmahaPL
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40) / Bad-Beat-Jackpot 21.228 €

Turnierleiter: Reinhard Deyßenroth

Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da startet mit einem Buy-In von 75+5 und 4.000 Chips die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de oder über die neue Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – und natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Über alle 75+5 Turniere (So, Di, Mi, Do) läuft seit Anfang 2013 eine gemeinsame Over-All-Wertung, bei der in jedem Turnier bis runter zum 16. Platz Over-All-Punkte vergeben werden. Jeden Monat können sich dann die beiden Punktbesten der Monatswertung über attraktive Sonderpreise freuen. Aber das Beste kommt am Jahresende, wenn die sechzig Punktbesten der Jahreswertung mit Glanz und Gloria ins „Grand Final“ einziehen. Bei diesem Freeroll-Tournament wird ein garantiertes Preisgeld von mindestens 40.000 Euro ausgespielt. Darüber hinaus erhalten die drei Punktbesten der Jahreswertung jeweils ein Package für ein EPT-Turnier: Der Jahresbeste fährt nach Barcelona, die beiden anderen nach Berlin. Um den Over-All-Topf zu bestücken, werden von jedem 75+5 BuyIn 5 Euro einbehalten. Diese 5 Euro sind daher keine Entry-Fee, sondern werden am Jahresende wieder komplett an die erfolgreichsten Turnierspieler ausgeschüttet!

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung