Spielbank Wiesbaden: Tobias Nusser im Deal, gewaltiges Cashgame am Freitag und Samstag, BBJ bei 63.576

Zu seinem erst zweiten Turnier in der Wiesbadener Pokerarena war Tobias Nusser am gestrigen Sonntag, dem 10. März mit seinem Fanclub angereist. Das 75+5 Turnier war mit sechzig Teilnehmern ausgebucht und mit vielen Lokalmatadoren hochkarätig besetzt, wovon sich Tobias Nusser aber keineswegs beeindrucken ließ. Er spielte so munter und frech auf, dass er um kurz nach Mitternacht zum Kreis der zehn Finalisten gehörte.

Jetzt tobte auf den Rängen natürlich erst recht der Bär. Jede Hand wurde fachmännisch kommentiert und bei jedem gewonnenen Pot ging ein anerkennendes Raunen durch die Reihen der Fans. Als dann um kurz nach ein Uhr morgens sämtliche Chips nur noch in zwei großen Turm-Bergen auf dem Finaltisch standen, saßen dahinter Tobias Nusser und der Lokalmatador Pierre Alexander. Da aber beide der Ansicht waren, dass ein Weiterkämpfen zu mühsam sei, stand einer gütlichen Einigung nichts mehr im Wege und mit den jeweils 1.280 Euro und wertvollen Over-All-Punkten war auch der Fanclub einverstanden.

Auch an den beiden reinen Cashgame-Tagen Freitag und Samstag war in der Pokerhochburg wieder die Hölle los: Am Freitag sieben Tische, am Samstag sechs. Damit gilt auch für diese beiden turnierfreien Tage:

Pokern? – Wiesbaden!

Tobias Nusser (2) und Pierre Alexander (1)

Tobias Nusser (2) und Pierre Alexander (1)

Die Gewinner des Turniers:

1. Pierre Alexander (D)1.280,- € Pari-Deal
2. Tobias Nusser (D)1.280,- € Pari-Deal
3. Vegeta680,- €
4. Frank H. (D)500,- €
5. NN400,- €
6. Thore H. (D)360,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 138 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 80 € Texas Hold’em Freeze-Out, davon gehen 5 € in die Jahres-Over-All
  • 4.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
  • 60 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 4.500 Preisgeldpool
  • 3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 2/4 (100)
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40) / Bad-Beat-Jackpot 63.576 €

Turnierleiterin: Stella Bette

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit dem kultigen € 200 Freeze-Out-Turnier und 7.000 Start-Chips wieder eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de oder über die neue Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – und natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung