Spielbank Wiesbaden: Ein (Ex-) Grieche und ein Spanier räumen ab. BB-JP jetzt bei 56.387 Euro. 500er Deep-Stack-Sunday ante portas.

Florencio Martin-Ramirez scheint sich auf Platz 2 eingeschossen zu haben. Hatte der Spanier bereits die letzte Turnierwoche mit dem zweiten Platz im Donnerstagsturnier erfolgreich abgeschlossen, legte er beim 75+5 Turnier am gestrigen Sonntag, dem 17. Februar erfolgreich nach und kassierte erneut knapp 1.000 Euro und wertvolle 280 Over-All-Punkte.

Spektakulär auch der Turnierverlauf von Konstantinos Kotsaridis, der im Blindlevel 500/1000 nur noch über läppische 3.000 Chips verfügte, es dann aber wie durch ein Wunder doch noch an den Final-Table schaffte – und dort jede Hand gewann! Auch Familie Ushky konnte sich da nur verwundert die Augen reiben und musste sich am Ende mit Platz 4 (Carmen) und Platz 6 (Albert) begnügen. Kotsaridis dagegen spielte wie im Traum und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Um ein Uhr morgens war auch dieses Turnier Geschichte.

Ein begeisterndes Cashgame an in der Spitze sieben Tischen hielt aber die mehr als 150 Pokerspieler noch bis 4 Uhr in der Früh gefangen. Und weil’s in Wiesbaden kaum noch Bad-Beats gibt, steht der Jackpot der beiden PokerPro-Tische im Automatenspiel mittlerweile schon bei 56.387 Euro.

Am nächsten Sonntag, dem 24. Februar, heißt es dann wieder „Deep-Stack-Sunday“. Das alle zwei Monate ausgerichtete 500-er Turnier startet bereits am späten Nachmittag um 17 Uhr mit satten 12.000 Chips und 40 Minuten Level-Time. Wohl dem, der dabei sein kann!

Pokern in Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main

Die Gewinner des Turniers:

1. Konstantinos Kotsaridis (D)1.570,- €
2. Florencio Martin-Ramirez (E)990,- €
3. NN680,- €
4. Carmen Ushky (D)500,- €
5. Judy Jupiter400,- €
6. Albert Ushky (D)360,- €

Die Pokernacht in Zahlen:

  • 152 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 80 € Texas Hold’em Freeze-Out, davon gehen 5 € in die Jahres-Over-All
  • 4.000 Start-Chips, Leveltime 30 Minuten
  • 60 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 4.500 Preisgeldpool
  • 5 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit 2/4 (100)
  • 2 PokerPro-Tische im Automatenspiel mit 1/2 (40) / Bad-Beat-Jackpot 56.387 €

Turnierleiterin: Meike Rensch

Konstantinos Kotsaridis (1) und Florencio Martin-Ramirez (2).

Konstantinos Kotsaridis (1) und Florencio Martin-Ramirez (2).

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, steht mit dem kultigen € 200 Freeze-Out-Turnier und 7.000 Start-Chips wieder eine höherpreisige Veranstaltung auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de oder über die neue Smartphone-App „casino wi“ kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell online per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – und natürlich vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung