WestSpiel informiert: Erstmals in Deutschland: „House Money“ beim Black Jack

WestSpiel bietet neue Zusatzwette im Kartenklassiker

Duisburg, 31. Januar 2013. Ab 1. Februar bieten die Spielbanken Aachen, Bad Oeynhausen, Duisburg und Dortmund-Hohensyburg eine neue Zusatzwette im Black Jack an. Die Wett-Option „House Money“ ist eine Deutschland-Premiere.

Der Spieler kann dabei zusätzlich zu seinem Black-Jack-Einsatz optional mit einem Einsatz auf dem House-Money-Feld auf seine ersten beiden Karten wetten. Weisen die ersten beiden Karten eine der folgenden Kombinationen auf, gewinnt der Spieler gemäß der entsprechenden Auszahlungsquoten:

  • Ass und König (gleiche Spielkartenfarbe) = 9:1
  • Straight Flush (zwei aufeinanderfolgende Karten, gleiche Spielkartenfarbe) = 4:1
  • Paar = 3:1
  • Straße (zwei aufeinanderfolgende Karten, unterschiedliche Spielkartenfarbe) = 1:1

Der House-Money-Gewinn kann sofort abgezogen, aber auch komplett (inklusive Einsatz) oder teilweise auf den Black-Jack-Einsatz gesetzt werden.

„Wir sind sicher, dass die Extrawette sehr gut bei unseren Gästen ankommen wird. Das beliebte Black Jack wird mit noch mehr Spannung aufgeladen und bekommt attraktive Zusatzchancen“, erklärt Jens Rose von den Westdeutschen Spielbanken.
Wer das neue Vergnügen beim Black Jack erleben möchte, hat ab dem 1. Februar dazu in allen NRW-Spielbanken der WestSpiel-Gruppe Gelegenheit. Die freundlichen WestSpiel-Mitarbeiter stehen für Spielerklärungen zur Verfügung.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.
Werbung