Spielbank Potsdam gewinnt Sparta-Fußball-Cup 2004

Ohne Gegentore in der Vor- und Zwischenrunde und mit ein wenig Glück beim 9-Meter-Schießen im Halbfinale sowie einem souveränen 2:0 im Endspiel bewies die Mannschaft der Spielbank Potsdam, dass sie nicht nur im Casino die Kugel gut rollen lassen kann.

Wie schon vor über 60 Jahren zur Potsdamer Stadtmeisterschaft wurde der Lustgarten in Potsdam, in unmittelbarer Nähe zur Spielbank, zum Fußballplatz. Elf Teams traten zum
Spaß am Spiel an und am Ende waren sich alle einig: das Team der Spielbank war ver-
dienter Sieger des Spartacups 2004 – Wiederholung im nächsten Jahr nicht ausge-schlossen…

Der „Siegerpokal“, eine vom Cottbuser Künstler Chris Hinze geschaffene Holzsskulptur,
schon jetzt liebevoll „ Das Holzbein“ genannt, wird einen Ehrenplatz in der Spielbank Potsdam erhalten.

Brandenburgische Spielbanken, Michael Masch Marketing & PR