Sekretärin knackt JackPot im Wiesbadener Automatenspiel

Knapp 220.000 Euro wechseln den Besitzer

Einen wahrlich unvergesslichen Geburtstag bereitete sich gestern eine Sekretärin aus dem Rheingau im Automatenspiel der Spielbank Wiesbaden. Mit einem Einsatz von 7,50 Euro knackte sie den Kurhaus JackPot.

Ihr Gewinn: 218.672 Euro.Die 56-jährige, die mit Freunden ihren Geburtstag in der Spielbank nachfeierte, bemerkte zunächst nicht, dass sie gewonnen hatte.

Erst als ein Casino-Mitarbeiter ihr gratulieren wollte, registrierte sie die Anzeige „JackPot gewonnen“ begleitet von Feuerwerk und knallenden Champagnerkorken auf dem Bildschirm des Spielautomaten. Überglücklich lehnte sie dann allerdings den realen Champagner, der ihr angeboten wurde, ab: „Ich bin eh schon so aufgeregt und ich muss doch noch Auto fahren!“.

Aber erste Pläne, was sie mit dem vielen Geld machen wird, schmiedete sie bereits: „Mein Sohn wird sich freuen. Er studiert gerade und jetzt kann ich ihn endlich richtig unterstützen.“Für alle, die ihr Glück ebenfalls einmal versuchen möchten, warten übrigens im Wiesbadener Automatenspiel noch weitere JackPots mit jeweils über 200.000 Euro auf ihre Gewinner.

Kerstin Peterson, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit