Weihnachtsmann machte in der Spielbank Potsdam Überstunden.

Gäste im Automatenspiel gewannen über 130.000,- Euro!

Überstunden machte der Weihnachtsmann im Automatenspiel der Spielbank Potsdam
und beschenkte die Spieler an den „Einarmigen Banditen“ mit schönen Gewinnen.

Nicht nur vor dem Fest am 23.12.2003, mit dem an diesen Tagen höchsten Einzelgewinn von 41.730,- ¤ (neben 5.175,-, 8.797,50 und 24.810,- ¤ ), sondern auch am 26., 27. und 28.12.2003 gab es noch nachträgliche Geschenke an den verschiedensten Glücksspielautomaten von 5.020,-, 6.344,-, 8.185,-, 10.000,-, 11.000,- und 11.990,- Euro.

So wurden insgesamt 133.051,50 Euro von zehn verschiedenen Besuchern gewonnen.

Brandenburgische Spielbanken, michael masch marketing&pr