Die Spielbank Kassel stellt ihre neue Dependance der Öffentlichkeit vor

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Prominente Gäste gratulierten persönlich zur Eröffnung: der Bürgermeister der Stadt Kassel, Ingo Groß, der Stadtkämmerer Dr. Jürgen Barthel, Johann F. Graf, Präsident der Novomatic AG und Dr. Claus-Peter Burens von der Deutschen Sporthilfe GmbH.

Viele Geschäftsführer aus anderen Spielbanken ließen es sich nicht nehmen, an der offiziellen Eröffnung der Dependance in der Kurfürsten Galerie durch die Kurhessische Spielbank Kassel/Bad Wildungen GmbH & Co. KG am. 14. November 2003 teilzunehmen.

Die Leitung der Innenstadt-Dependance übernahmen, wie schon in Bad Wilhelmshöhe und in Bad Wildungen, Ralph Gnath (Geschäftsführer) und Gerhard Wilhelm (Prokurist).
Durch die Eröffnung dieser Dependance in der Kurfürsten Galerie wurden zusätzlich 15 neue Arbeitsplätze geschaffen.
Die Geschäftsleitung plant die unterschiedlichsten Aktionen, um das Unterhaltungsangebot in Kassel noch attraktiver zu gestalten.

Die Dependance hat eine Gesamtfläche von ca. 600 qm und ist sehr großzügig ausgebaut. Das Casino ist in hellen und modernen weichen Farben gehalten und strahlt dadurch ein behagliches Wohngefühl aus. Dem ankommendem Gast wird das neueste Spiele-Equipment aus dem Hause des österreichischen Glücksspielkonzerns Novomatic AG angeboten. Multiterminal-Großgeräte und die aktuellsten Spiele-Innovationen runden die hochwertige Ausstattung des Automatenspiels ab.

Die große und gemütliche Bar bietet dem Gast eine sehr gute Auswahl an Kaffee, Wein und Spirituosen.<

„Für uns ist es wichtig“, so Ralph Gnath (Geschäftsführer), „dass sich unsere Gäste hier wohlfühlen und uns gerne wieder besuchen. Die Dependance in der Kurfürsten Galerie soll für alle, die das Spiel bei guter Unterhaltung und netter Atmosphäre lieben, ein Treffpunkt werden.“

Die Gesellschafterin der Spielbank Kassel, die SIM Spielbanken Investitions-, Management- und Beteiligungs-GmbH & Co. KG, ein Unternehmen der Deutschen Sporthilfe GmbH und der österreichischen Novomatic AG, bringt auch hier wieder erfolgreich ihr internationales und langjähriges Know-how ein.