Spielbank Hannover: Die Technik mischt mit beim BlackJack! – ISA-GUIDE.de

Spielbank Hannover: Die Technik mischt mit beim BlackJack!

Der Shuffle-Star: das neue Kartenmischgerät in der Spielbank Hannover

Seit Juli mischt die Technik mit beim BlackJack in der Spielbank Hannover. Im wahrsten Sinn des Wortes, denn der Shuffle-Star ist ein neues elektronisches Kartenmischgerät und zuständig für das manchmal sehr zeitaufwendige Mischen beim BlackJack.

Bisher wurde der sogenannte Kartenschlitten mit sechs Decks a 52 Karten zu ca. dreiviertel ausgespielt; und dann wurden wieder alle Karten zusammengemischt. Dem gegenüber mischt der Shuffle-Star schon alle Karten des vorhergehenden Spieles nach dem Zufallsprinzip sofort wieder ein. Wichtige Vorteile für den Gast: Die langen Mischpausen entfallen und es sind immer alle Karten im Spiel.

Der Shuffle-Star wurde in Österreich von der Firma Card, einer Tochter der Casinos Austria, entwickelt und kostet rund 10.000 €. Das elektronische Kartenmischgerät wird bereits in vielen internationalen Casinos eingesetzt -beispielsweise in den USA, Holland und Österreich, aber auch in der Bundesrepublik in Bayern, Schleswig-Holstein und seit Juli 2002 an allen BlackJack-Tischen der Spielbanken Niedersachsen GmbH.

Uwe Meier (55), stellvertretende Leiter der Spielbank Hannover präsentierte am Montagabend ausgewählten Medienvertretern das neue Gerät.

Beim nachfolgenden „Presse-BlackJack für einen guten Zweck“ konnten die anwesenden Journalisten um eine 500 €-Spende für einen guten Zweck ihrer Wahl spielen und den Shuffle-Star dann „hautnah“ testen.

Journalist mit der „glücklichsten Hand“ des Abends war Matthias Kay (Radio 21 – Der neue Rocksender). Seinem Wunsch entsprechend wird die Spielbank Hannover den Gewinnbetrag von 500 € der Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger zukommen lassen.