Riesengewinn im Wiesbadener Automatenspiel

Wiesbaden, 11. April 2002. Am vergangenen Mittwoch kurz nach 22 Uhr ratterten im Wiesbadener Automatenspiel die Gewinnglocken: Vier Finnen hatten den „Game Maker-JackPot“ geknackt und waren um 209.577,- Euro reicher.

Nur zufällig landeten die jungen Männer bei ihrem Besuch der Landeshauptstadt im Automatenspiel. Angezogen von der hohen JackPot-Summe, fassten sie einer Plan: Den Jackpot knacken wir gemeinsam, der Gewinn wird geteilt. Gesagt – getan! An 4 Automaten spielten sie gleichzeitig. Und Fortuna war ihnen hold – schon nach kurzer Zeit ratterten die Gewinnglocken. Der 30-jährige Markku Lucenius aus Helsinki, von Beruf Börsenmakler, hatte das interne Rennen gemacht. Der Überglückliche hielt sich auch sofort an sein Versprechen: noch vor den Augen der Spielbankmitarbeiter wurde der Gewinn, den er sich in bar auszahlen ließ, gerecht geteilt.

Übrigens warten im Wiesbadener Automatenspiel noch weitere JackPots mit über 300.000,- Euro auf ihre Gewinner.

Durch die Nutzung der Seite stimme ich der Verwendung von Cookies und der Verarbeitung meiner IP-Adresse zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen