Spielbank Wiesbaden: Genie und Wahnsinn – Sabine Weilemann gewinnt Sonntagsturnier

Als am gestrigen Sonntag, dem 18. März die neue Wiesbadener Turnierwoche mit einem ausgebuchten € 75 Turnier startete, war die Frauenquote auffallend hoch. Sieben der 60 Teilnehmer waren Ladies – aber was für welche! Die Herren der Schöpfung staunten nicht schlecht, was diese Damen bis zum Final-Tisch so alles aus dem Hut zauberten. Eiskalt nahmen sie die männlichen Konkurrenten vom Tisch, teils spektakulär, teils souverän. „Genie und Wahnsinn liegen eben manchmal dicht beieinander“, meinte einer der geschlagenen Recken. Aber gerade beim Poker ist es ja immer von Vorteil, wenn man schwer einzuschätzen ist.

Die Euphorie wuchs, je mehr sich die Partie dem Finale näherte und immerhin drei der sieben Pokerladies erreichten dann auch gegen Mitternacht den Final-Tisch. Eine der drei war Sabine Weilemann, die ein fantastisches Turnier ablieferte. Jede Unachtsamkeit ihrer Konkurrenten wurde gnadenlos bestraft und ihr Stack wuchs unaufhaltsam. Als zweite Final-Lady trumpfte Carmen Ushky auf. In der Wiesbadener Pokerszene zu Recht gefürchtet, spielte auch sie wieder ein sehr gutes Turnier, schaffte es aber diesmal nur auf den fünften Platz. Die dritte Dame dagegen hatte sich schon außerhalb der Bubble verabschieden müssen. Nach knapp zwei Stunden Final-Tisch saßen sich nur noch Sabine Weilemann und Michael Eichhorst gegenüber. Mit einem Pari-Deal beendeten diese beiden dann ein außergewöhnlich spannendes Turnier.

Das Cashgame an den beiden Wochenendtagen Freitag und Samstag war auch nicht von schlechten Eltern: An sechs (Fr) bzw. fünf Tischen (Sa) wurde wieder bis 4 Uhr morgens begeistert gepokert.

V.l.n.r.: Jia Jün Tse (4) – Sabine Weilemann (1) – Michelino Milazzo (3) – Michael Eichhorst (2)
V.l.n.r.: Jia Jün Tse (4) – Sabine Weilemann (1) – Michelino Milazzo (3) – Michael Eichhorst (2)
Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, ist mit dem kultigen 200 Euro Freeze-Out-Turnier wieder die etwas höherpreisige Poker-Action angesagt. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers vom Sonntag, dem 18.03.2012:

1. Sabine Weilemann (D)1.000,- Deal
2. Michael Eichhorst (D)1.000,- Deal
3. Michelino Milazzo (D)870,- Deal
4. Jia Jün Tse (D)870,- Deal
5. Carmen Ushky (D)400,-
6. Igor Bacic (CRO)360,-
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 112 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 75 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 60 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 4.500 Preisgeldpool
  • 3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiter: Gérard Szabo