Spielbank Wiesbaden: Fantastischer Münchner Champions-League-Sieg in der Wiesbadener „Poker-Sport-Arena“!

Zu Beginn des gestrigen Dienstagabends, dem 13. März, stand der ein oder andere Pokergast unter erheblicher Anspannung ob der schwierigen Ausgangslage der Münchner Bayern gegen die Basler Schweizer. Da wurden vor Turnierbeginn sogar Platzwünsche geäußert, um den besten Blick auf den riesigen Flatscreen zu erhaschen. Leider sind solche Wünsche natürlich nicht zu erfüllen, da die Turnierplätze nun einmal nach dem Zufallsprinzip ausgelost werden.

Als dann aber die Torflut der Bayern begann, gab es kein Halten mehr. Immer wieder sprangen die Pokerspieler von ihren Plätzen auf, um sich die Tore per Zeitlupe zu Gemüte zu führen. So viel Bewegung war noch nie in der Wiesbadener Pokerarena. Das war jetzt endlich einmal der wahre Pokersport – auch im physischen Sinne! Allerdings ließ nach der 4:0 Führung das Interesse am Fußball dann doch merklich nach und man konzentrierte sich wieder wesentlich stärker auf das eigene Pokerspiel. Das deutliche Endergebnis von 7:0 wurde am Ende eigentlich nur noch wohlwollend zur Kenntnis genommen.

Das € 75 Turnier, immer wieder vom Torjubel unterbrochen, kam anfangs nur zäh in Gang. Vielleicht lag es ja aber auch an dem erhöhten Starting-Stack, der wegen der „nur“ 39 Turnierspieler um weitere 1.000 auf 5.000 Chips aufgestockt worden war. So hatte man einfach noch mehr Zeit, sich seine ganz persönliche All-In Situation auszusuchen. Doch nach und nach lichteten sich natürlich auch an diesem aufregenden Fußball-Poker-Abend die Reihen.

Wahrlich kurios war der Sprung von 13 auf nur noch 9 verbleibende Spieler. Der spätere Fünftplatzierte nahm in einer einzigen Hand gleich vier Gegner vom Tisch, als für ihn etwas glücklich ein Runner-Runner Flush aufs Board kam und ihn damit zum Sieger der Hand machte. Leider reichte ihm auch dieser äußerst spektakuläre Move nicht, um später noch ins Geld zu kommen.

Die drei Erstplatzierten Daniel Matissek, Giovanni Porcello und Lothar Sieckenius aber beeindruckten durchgängig durch ihr solides und durchdachtes Spiel, was ihnen schließlich auch die vorderen Plätze einbrachte. Stoische Geduld war hier die Tugend, die sie am Ende zum Sieg geführt hat!

Daniel Matissek (3) – Giovanni Porcello (1) – Lothar Sieckenius (2)
Daniel Matissek (3) – Giovanni Porcello (1) – Lothar Sieckenius (2)
Am heutigen Mittwoch steht ein € 100 Turnier mit 5.000 Startchips auf dem Spielplan. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers am Dienstag, dem 13.03.2012:

1. Giovanni Porcello (I)1.035,- Deal
2. Lothar Sieckenius (D)800,- Deal
3. Daniel Matissek (D)800,- Deal
4. NN290,-
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 99 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 75 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 39 Turnierspieler
  • 4 Turniertische
  • 2.925 Preisgeldpool
  • 3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiter: Wolfgang Harsy