Spielbank Wiesbaden: Freitags Cash, samstags Cash und Erstbesucher Christian Martin gewinnt Sonntagsturnier

Den gestrigen Sonntag, den 22. Januar, wird Christian Martin wohl noch lange in angenehmster Erinnerung behalten. Hat er doch gleich bei seinem allerersten Besuch in der Pokerhochburg das € 75 Turnier gewonnen. Das hätte er sich wohl kaum schöner erträumen können. Doch eins nach dem anderen.

Wer um 20 Uhr einen Blick in die Wiesbadener Pokerarena warf, sah das alt vertraute Bild: Der Startschuss zum ausverkauften Sonntagsturnier war gerade gefallen und beim Cashgame wurde bereits seit 20 Minuten mit Hochdruck gedealt. Auch im Turnier ging es vom Start weg rasant zur Sache. Wer sich auf einen gemütlichen Sonntagsritt eingestellt hatte, rieb sich die Augen. Es wurde drauf los gepokert, als gäbe es kein Morgen mehr. So etwas wie Abwarten oder gar Taktieren – Fehlanzeige!

Auch mangelte es nicht an kuriosen Konstellationen: A-K gegen A-K gegen 8-8. Flop 7-8-A, Turn 10, River K – unglaublich, aber wahr. So dauerte es auch gerade einmal 50 Minuten, bis der erste Turniertisch aufgelöst war, sehr zur Freude der immer weiter nachströmenden Cashgamer, denen damit bereits der dritte Tisch zur Verfügung stand. Und in diesem Tempo ging es weiter.

Der Final-Tisch stand um kurz vor Mitternacht. Unter denen, die es bis dahin geschafft hatten, war auch das französische Paar Marie Joelle Klein und Laurent Albert Schumacher. Und beide pokerten sich ins Geld, er auf Platz fünf und sie sogar auf Platz drei. So konnten sie die gemeinsame Heimfahrt Richtung Frankreich mit über 1.000 Euro im Gepäck antreten. Felicitations! Die letzten Beiden, Christian Martin und Tobias Kopp, einigten sich um 1 Uhr kurzerhand auf einen Deal. Beide hatten ein herausragendes Turnier gespielt, wobei Christian Martin zum Zeitpunkt des Deals chipmäßig die Nase leicht vorne hatte und sich von daher als würdiger Sieger betrachten darf.

An sechs Tischen, davon zwei PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel, lief das Cashgame noch bis in die frühen Morgenstunden. Aber auch an den beiden turnierfreien Wochenendtagen Freitag und Samstag war wieder die große Cash-Action angesagt: An beiden Tagen wurde an jeweils vier Tischen in der Arena, davon einer mit Omaha, und an zwei PokerPro Tischen im Automatenspiel begeistert gepokert.

Heute, am traditionellen Wiesbadener Profi-Montag, ist mit dem kultigen 200 Euro Freeze-Out-Turnier wieder die höherpreisige Poker-Action angesagt. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Wiesbadener Qualitätspoker – das ist der Poker-Himmel!
Und jede Nacht bis 4 Uhr morgens!

Die Gewinner des Turniers vom Sonntag, dem 22.01.2012:

1. Christian Martin (D)1.280,- Deal
2. Tobias Kopp (D)1.280,- Deal
3. Marie Joelle Klein (F)680,-
4. Kristian Benkovic (KRO)500,-
5. Laurent Albert Schumacher (F)400,-
6. Markus Niebergall (D)360,-
Christian Martin (1) und Tobias Kopp (2)
Christian Martin (1) und Tobias Kopp (2)
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 128 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 75 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 60 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 4.500 Preisgeldpool
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiter: José Veredas