Spielbank Wiesbaden: Eddi Scharf casht in der Pokerhochburg

Nachdem mit dem Deep-Stack-Turnier als letztem Turnier des X-Mas-Festivals eine spektakulär erfolgreiche Wiesbadener Pokerwoche abgeschlossen wurde, ging es am gestrigen 19. Dezember mit dem kultigen 200er Montagsturnier nahtlos und glanzvoll weiter. Seit nachmittags war das 200,- € Freeze-Out-Turnier ausverkauft und es warteten 7 Nachrücker auf ihre Chance, nachträglich ins Turnier einzusteigen zu können. Zu deren Leidwesen ertönte aber nur ein einziger „Seat-Open“-Ruf während der ersten Levelphase. Die anderen Wartenden fanden aber recht zügig ihren Platz an einem der fünf Cashtables, die mit Blinds zwischen 5/5, 5/10 und 10/10 bespielt wurden, darunter auch zwei Omaha-Tische. Und wer da keinen Platz fand oder wem die Blinds zu hoch waren, wechselte an einen der beiden PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel, an denen in der Regel mit 1/2 gecasht wird. Insgesamt konnten die Pokerspieler also wieder unter sieben (!) Cashtables wählen, da war für jeden was dabei.

Dieses großartige Cash-Angebot schätzt offensichtlich auch der Pot-Limit-Omaha-Spezialist und zweifacher WSOP-Bracelett-Gewinner Eddie Scharf, der gestern die Wiesbaden Pokerarena mit seinem Besuch beehrte.

Das Turnier verlief relativ ruhig und tight. Alle Spieler wirkten sehr konzentriert und aggressives Spiel war kaum zu spüren. Als gegen 1 Uhr nachts die letzten zehn Spieler am Final-Table saßen, gab es lange keine Entscheidungen. Jeder bewachte seinen Stack und passte auf, dass ihm kein Chip gestohlen wurde. Scheinbar ewig wurden die Blinds hin und her geschoben und nur selten sah man mal einen Flop. Um 3:45 Uhr einigten sich die letzten vier auf einen Pari-Deal, wobei der Zweitplatzierte des X-Mas Main-Events auch diesmal wieder auf dem Siegertreppchen stand!

Das Turnier am heutigen Dienstag wird wieder etwas günstiger, da steigt mit einem 75er Buy-In die nächste Wiesbadener Poker-Party. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bankkarte oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Spielbank Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main!
Und jede Nacht bis 4 Uhr morgens.

Die Gewinner des Turniers am Montag, dem 19.12.2011:

1. NN2.390,- Deal
2. NN2.390,- Deal
3. NN2.390,- Deal
4. NN2.390,- Deal
5. Tino Gentile (I)1.040,-
6. NN920,-
7. NN300,-
Der Erst- und der Drittplatzierte
Der Erst- und der Drittplatzierte
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 142 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 200 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 61 Turnierspieler
  • 6 Turniertische
  • 12.200* Preisgeldpool * hiervon fließen 3% in die Over-All-Wertung
  • 5 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 5/5 (Omaha), 5/10 (Texas Hold’em) und 10/10 (Omaha)
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel mit Blinds 1/2
Turnierleiterin: Stella Bette