Spielbank Wiesbaden: DFB-Pokal – Tag 2. Und in drei Tagen ist endlich wieder Deep-Stack-Sunday

Es geht turniermäßig wieder aufwärts in Wiesbaden, könnte man sagen, denn trotz Tag 2 im DFB-Pokal war das Teilnehmerfeld des € 100-Turniers am gestrigen Mittwoch, dem 26. Oktober, immerhin bereits wieder doppelt so stark besetzt, wie am Tag davor. Die 38 Turnierspieler wurden kurzerhand mit 1.000 zusätzlichen Chips ausgestattet, sodass jeder mit satten 5.000 Turnierchips munitioniert ganz entspannt in die Schlacht ziehen konnte.

Ein Spieler war noch in letzter Sekunde vom Cashgame ins Turnier rübergewechselt, um vom Turniertisch aus einen besseren Blick auf den Großbildfernseher zu haben. So konnte er beiden Leidenschaften frönen, zu pokern und gleichzeitig seiner Mannschaft bei DFB-Pokal den Daumen zu drücken. Leider hat es weder ihm noch seinen Frankfurtern genutzt. Frankfurt verlor gegen Kaiserslautern und der fußballbegeisterte Pokerspieler verlor mit K-D gegen A-10. Fazit: Ein doppeltes Turnier-Aus.

Unbeeindruckt vom Fußballgeschehen zeigte sich Marion Wiedemann. Als einzige Dame in diesem Turnier angetreten, lieferte sie wieder eine beachtliche Leistung ab und erreichte den dritten Platz. Übrig blieben Holger König und Thomas Kazemich, für die ein Deal nicht in Frage kam. Und obgleich Holger König mit den Königen in der Vergangenheit schon so manches Mal erfolgreich war, konnte er sich gestern nicht auf sie verlassen. Um kurz vor zwei war Schluss und Thomas Kazemich war der König. Cashgame an sechs Tischen, vier in der Arena und zwei im neuen Automatenspiel, lief aber noch bis vier Uhr morgens.

Und am nächsten Sonntag, dem 30. Oktober ist es dann endlich wieder so weit, dann ist von den Poker-Cracks wieder besondere Kondition gefordert. Denn am nächsten Sonntag ist Wiesbadener Deep-Stack-Sunday, da beginnt die superlange Pokernacht bereits um 17 Uhr. Mit 500 € Buy-In (wie immer in Wiesbaden ohne Entry-Fee !!!) und maximal 60 Teilnehmern liegen bei Vollauslastung satte 30.000 Euro im Preisgeldtopf. Und damit man sich mit seinen 10.000 Startchips alle Zeit der Welt lassen kann, startet das Turnier bereits am Sonntag-Nachmittag um 17 Uhr und in jedem Blind-Level kann man geschlagene 40 Minuten lang auf seine Monster-Hand warten!

Am heutigen Donnerstag steht wieder ein € 75 Turnier auf dem Programm. Auf www.spielbank-wiesbaden.de kann man die aktuelle Buchungslage verfolgen und, wenn’s eng wird, sich noch schnell per Bank- oder Kreditkarte einen Platz sichern – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Spielbank Wiesbaden – mehr Poker geht nicht in Rhein-Main!

Die Gewinner des Turniers am Mittwoch, dem 26.10.2011:

1. Thomas Kazemich (D)1.520,-
2. Holger König (D)1.140,-
3. Marion Wiedemann (D)760,-
4. Dieter Christmann (D)380,-
Thomas Kazemich (1) und Holger König (2)
Thomas Kazemich (1) und Holger König (2)
Die Pokernacht in Zahlen:
  • 106 Pokerbegeisterte
  • 20:00 Uhr Turnierbeginn
  • 100 € Texas Hold’em, Freeze-Out
  • 38 Turnierspieler
  • 4 Turniertische
  • 3.800 Preisgeldpool
  • 4 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 und 5/5 (Omaha PL)
  • 2 PokerPro-Tische im neuen Automatenspiel
Turnierleiterin: Stella Bette