1. Vorrundentag bei der 8. Deutschen Meisterschaft in Seven-Card Stud, Spread Limit – ISA-GUIDE.de

1. Vorrundentag bei der 8. Deutschen Meisterschaft in Seven-Card Stud, Spread Limit

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


Am 24.11.2000 starteten in 14 deutschen Spielbanken die Vorunden zur Qualifikation für die 8. Deutsche Meisterschaft. Pünktlich um 20.00 Uhr begann in Baden-Baden das Pokerturnier mit 35 Teilnehmer aus der Schweiz, Frankreich und Deutschland.

Herr Fettig, stellvertr. Techn. Direktor, der Spielbank Baden-Baden begrüßte alle Teilnehmer auf das herzlichste, erklärte noch einmal kurz den Modus des Spielablaufes und des Turnieres und wünschte allen Poker-Teilnehmern ein gutes Gelingen.
Es war eine lockere Atmosphäre sowie eine gute Stimmung unter den Spielern. Deutlich merkte man, dass jeder sich seine eigene Taktik zu recht gelegt hatte um in den Genuss zu kommen, im 6. Level die meisten Rebuys zu tätigen. Nicht immer ging die Taktik auf und bald hörte man auch schon die Rufe nach den ersten Rebuys.

Herr Jörger, Turnierleiter in der Spielbank Baden-Baden, hatte das Spielgeschehen hervorragend im Griff und alles klappte nahtlos. Sicherlich lag dieses auch an seiner Erfahrung bei all den Turnieren die er schon in der Pokerszene in Baden-Baden leitete.
Aufregend und spannend wird es aber erst heute am 25.11,um 18.00 Uhr werden wenn es um „die Wurst“ geht; um den Einzug in das Finale, dass in der Spielbank Bad Zwischenahn am 8./9.11. 2000 dort stattfinden wird.

In der Spielbank Wiesbaden nahmen 24 Teilnehmer an dem Pokerwettbewerb teil. Dort wurden bereits 25 Rebuys getätigt, wobei 7 Spieler noch keinen Rebuy in Anspruch genommen haben. Herr Becker, von der Spielbank Wiesbaden, leitet souverän das Turnier.

Auch in der Spielbank Bad Zwischenahn spielen 35 Poker-Turnierteilnehmer mit. Manfred Daries, bestens bekannt aus der Baccara und Pokerszene, lies sich ein besonders Bonbon für das Pokerspektakel einfallen. Er spendete einen Geschenkkorb den er den „Lucky-Looser-Preis“ nannte, für den Teilnehmer, der als letzter vorm erreichen des Finale ausscheiden sollte. Die ISA-CASINOS gratuliert Herrn Daries zu dieser Aktion und wünscht Ihm, dass er Ihn nicht selber bekommt.

Fest steht, dass es heute abend in allen 14 deutschen Spielbanken packende und spannende Poker Stunden geben wird.

Ein Dank von der ISA-CASINOS auch an die Dealer in den Spielbanken die heute Abend mit einigen wechselnden Stimmungen der Spieler rechnen können und dieses Turnier bis jetzt hervorragend gemeistert haben.

Die ISA-CASINOS wünscht allen Turnierteilnehmern gutes Gelingen und einen Royal Flush im richtigen Moment.