Spielbank Mainz informiert: D-Day in der Mainzer Pokerarena – US-Amerikaner verhandelt nicht über einen Deal und holt den Sieg

Mainz, den 11.02.2011:
Der stets gut gelaunte Joshua Thompson und sein Freund hatten sich bereits am Vortag eingecheckt. Und das war auch gut so, denn auch heute war das Turnier selbstverständlich wieder ausgebucht. Immerhin schafften es auch heute wieder vier Nachrücker an die Turniertische, da vor der ersten Pause auch schon Seat-Open-Rufe zu vernehmen waren.

Freude am Pokerspiel im Heads-Up in der Mainzer Pokerarena
Freude am Pokerspiel im Heads-Up in der Mainzer Pokerarena
Die enorme Spielfreude war Mr. Thompson schon während des gesamten Turniers anzumerken. Endlich im Heads-Up angekommen, lehnte er einen „Deal“ und damit die Teilung des verbleibenden Preisgeldes ab, weil er einfach „noch ein bisschen zu Turnierbedingungen weiterpokern“ wollte. Sein späterer Sieg wurde dadurch versüßt, dass sein Freund Jakob Tannenbaum den vierten Platz belegte. Das Mainzer Pokerteam gratuliert allen Gewinnern herzlich.

Am morgigen Samstag findet ein 220 Euro Knockout-Bounty Turnier statt.

Turnierergebnisse:

Pott: 4.800 Euro

1. Platz: 1.840 Euro Joshua Thompson
2. Platz: 1.380 Euro Jürgen Paoletti
3. Platz: 920 Euro Konstantin Tselios
4. Platz: 460 Euro Jakob Tannenbaum
5. Platz: 100 Euro möchte nicht genannt werden
6. Platz: 100 Euro Oliver Feldmann

Cash Game lief an einem Tisch mit den Blinds 5/10 und an zwei Tischen mit den Blinds 2/4

Nähere Informationen finden sie unter www.Spielbank-Mainz.de

Wir freuen uns, Sie bald wieder in unserem Haus begrüßen zu dürfen.