Spielbank Wiesbaden informiert: DFB-Pokal mit MZ und F schlägt Pokerturnier

Tags zuvor waren trotz DFB-Pokal noch alle Turnierplätze restlos ausverkauft, aber beim € 100 Turnier am gestrigen Mittwoch, dem 28. Oktober ging es dann doch etwas ruhiger zu, als sonst. Was war los? Na klar: DFB-Pokal mit Mainzer und Frankfurt Beteiligung. Aber eigentlich sollte jeder wissen, dass in der Wiesbadener Pokerarena auf einem riesigen Flat-TV alle Spiele übertragen werden, was die 40 Turnierteilnehmer auch ausgiebig zu nutzen wussten.

Ein weiteres Top-Thema unter den Turnierteilnehmern war auch das immer näher rückende Wiesbadener Christmas Poker Festival vom 13. bis 20. Dezember, das alljährlich als absoluter Höhepunkt und Leckerbissen für alle Pokerbegeisterte weit über die Region hinaus gilt.

Der Final-Tisch stand bereits um kurz vor elf. Die dort Versammelten waren alle keine Unbekannten, entsprechend hart war der Weg aufs Treppchen. Selbst der erfolgsverwöhnte Gerd Wandel musste auf dem dritten Platz das Feld räumen. Um 1:30 Uhr einigten sich Konstantin Novoa und Norbert Heiss auf einen Deal nach Chipcount.

Das Buy-In für das heutige Donnerstagsturnier beträgt – wie auch für die Sonntagsturniere – „nur“ 75,- Euro. Die Buchungslage am frühen Nachmittag war mit 26 Buchungen bereits wieder sehr stabil, ist ja heute auch kein Fußball! Nachsehen und direkt Buchen geht über www.spielbank-wiesbaden.de – oder vor Ort im Casino, solange der Vorrat reicht.

Die Gewinner des Turniers vom Mittwoch, dem 27.10.10:

1. Norbert Heiss (D)1.240,- Deal
2. Konstantin Novoa (D)1.040,- Deal
3. Gerd Wandel (D)600,-
4. NN440,-
5. Konstantinos Tselios (GR)360,-
6. Andreas Kleber (D)320,-
Norbert Heiss (1) und Konstantin Novoa (2)
Norbert Heiss (1) und Konstantin Novoa (2)
In der Poker-Hochburg Wiesbaden wird natürlich nicht nur im Klassischen Spiel begeistert gepokert, sondern auch im Automatenspiel: An den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel lief die Cash-Action bis kurz vor 4:00 Uhr morgens. Der Bad-Beat-Jackpot der beiden PokerPro-Tische steht derzeit bei 27.438,35 Euro.

Turniere im Klassischen Spiel: Im Wiesbadener Casino findet im Klassischen Spiel von Sonntag bis Donnerstag täglich ein abgeschlossenes Turnier mit in der Regel maximal 60 Teilnehmern statt:

Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig anmelden und das geht so: Jedes der wöchentlich fünf Turniere kann über www.spielbank-wiesbaden.de von zu Hause aus gebucht werden: Einfach auf der Startseite der Homepage den Button rechts über dem Roulettekessel anklicken, gewünschte(s) Turnier(e) auswählen und das Buy-In per Kreditkarte oder Giro-Pay bezahlen. Oder aber – sofern nicht ausgebucht – bis spätestens 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages direkt in der Spielbank. Mit beiden Anmeldeverfahren kann man sich, wenn gewünscht, auch schon Monate im Voraus einen Turnierplatz sichern. Kommt was dazwischen – auch kein Problem: Dann wird halt umgebucht – nur rechtzeitig Bescheid geben.

Cashgame: Im Klassischen Spiel wird in Wiesbaden an allen sieben Tagen der Woche „gecasht“, so auch gestern: An drei voll besetzten Tischen mit Blinds 2/4 (100) wurde bis ca. 3.30 Uhr in der Früh begeistert gepokert. Aber auch an den beiden turnierfreien Tagen Freitag und Samstag wird das Cashgame immer stärker, drei Tische sind auch hier mittlerweile die Regel. Dazu kommen noch zwei PokerPro- Tische im Automatenspiel mit Blinds 1/2 und 2/4.

Beim Cashgame im Klassischen Spiel wird (außer am Profi-Montag) in der Regel mit Blinds 2/4 gepokert, mit einem Minimum Buy-In von 100 Euro und nur 2 Euro Taxe pro Pot, die aber erst ab einem Pot von 50 Euro eingehalten werden. Und natürlich gilt auch hier wie bei höheren Blinds: „No flop, no drop“. Günstiger geht’s nicht!

Die Pokernacht in Zahlen:

100er Texas Hold’em No-Limit, Freeze-Out
40 Turnierspieler
4 Turniertische
4.000,- Preisgeldpool
3 Cash-Tables im Klassischen Spiel mit Blinds 2/4 (100)
2 Cash-Tables (PokerPro) im Automatenspiel (Blinds 1/2 und 2/4)
Turnierleiter: Guido Marx

Das, was beim Pokern in Wiesbaden immer gilt:

Keine Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Start der Turniere: Check-In: 19:30 Uhr, Start: 20:00 Uhr
Start der Cash-Games:
im Klassischen Spiel ab 17:00 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr
im Automatenspiel täglich ab 12:00 Uhr
Die Blinds: 1/2 (nur PokerPro), 2/4, 5/10 und höher
Günstigste Taxe bei allen CashGames im Klassischen Spiel:
Blinds 2/4: Nur 2,- pro Pot, aber erst ab 50erPot + „no flop, no drop“
Blinds 5/10 & höher: Nur 5,- pro Pot, aber erst ab 100er Pot + „no flop, no drop“