21. Poker EM im Grand Casino Baden

Casinos Austria kürt erstmals Omaha Pot Limit Europameister

Zum 21. Mal findet von 4. bis 14. Oktober im Grand Casino Baden das Highlight der österreichischen Pokerszene statt: Die Poker Euromeisterschaft im Rahmen der Casinos Austria Poker Tour (CAPT) powered by win2day.at.

Das Grand Casino Baden ist für die 21. Poker Europameisterschaft gerüstet (Bild Poker EM Saal, © Christian Husar)
Das Grand Casino Baden ist für die 21. Poker Europameisterschaft gerüstet (Bild Poker EM Saal, © Christian Husar)
Auch dieses Jahr kürt Casinos Austria zwei Poker-Europameister. Neben dem Texas Hold’em No Limit Turnier (Startgeld € 4.000,-) wird heuer erstmals ein Poker EM Titel in Omaha Pot Limit (Startgeld € 3.000,-) ausgespielt. Casinos Austria reagiert somit auf den Trend der Pokerfans, die immer öfter die Spielvariante Omaha bevorzugen, so Casinos Austria Pokermanager Edgar Stuchly. Bei der Texas Hold’em EM ist die Jagd auf die Nachfolge von Vorjahressieger Martin Kabrhel (CZ) eröffnet. Er konnte sich 2009 den Titel und mehr als 190.000 Euro Preisgeld sichern. Die Konkurrenz ist groß: Denn mit dabei ist heuer auch der Kanadier Matthew Jarvis. Er ist einer der neun Finalisten beim 10.000 Dollar No Limit Hold’em Main Event der diesjährigen World Series of Poker (WSOP) und wird sein Glück bereits ab 5. Oktober in Baden versuchen. Aber auch viele andere, ob Newcomer oder erfahrener Pokerspieler, hoffen auf das beste Blatt.
Auch der Poker EM Nations Cup, wo Teams ihr Land vertreten können, wird heuer fortgesetzt. Die 2. Auflage findet von 9. bis 11. Oktober 2010, ebenfalls in Baden, statt. Das Buy-in beträgt pro Team 20.000 Euro. Gespielt wird in den Varianten Texas Hold’em No Limit und Omaha Pot Limit. Ein Team besteht aus vier Spielern, wobei ein Spieler als Kapitän nominiert wird. Es können maximal vier Teams pro Nation und insgesamt maximal 27 Teams teilnehmen. Voraussetzung ist die Staatsbürgerschaft des Landes für das man antritt. Alle Informationen zu den bereits angemeldeten Teams findet man online auf www.pokerem.com.

„Alle Turniere sind bereits sehr gut gebucht. Ich erwarte wieder ein volles Haus“, sagt Casinos Austria Pokermanager Edgar Stuchly.

Qualifizieren kann man sich auch wieder bei den Satellites im Online Pokerroom auf win2day.at – und das noch bis 28. September. Mehr als 20 Spieler haben dieses Angebot bereits genutzt – und der finanzielle Anreiz ist da: Sollte ein win2day Qualifikant die CAPT Baden gewinnen oder Poker-Europameister werden, winken zusätzlich 10.000 Euro.

Pokerfans können die EM auch wieder via Livestream verfolgen. An den Finaltischen des Nations Cup und der Texas Hold’em EM wird heuer erstmal mit RFID Spielkarten gespielt. In RFID Spielkarten befindet sich ein Chip, der die Karten automatisch erkennt und daher eine noch bessere Qualität des Livestreams garantiert. Mittels neuerster Technologie der Firma pokertronic.de wird der Livestream so zu einem besonderen Erlebnis.

Die Poker EM ist die letzte Station der Casinos Austria Poker Tour. Auch viele andere Turniere zwischen 200 und 1.000 Euro Startgeld sowie die CAPT Baden (Buy-in 2.000 Euro) werden im Rahmen der Poker EM angeboten.

Im Anschluss an den ersten Tag des Nations Cup findet am Samstag, den 9. Oktober die große Poker EM Players Party statt! Das Motto lautet dieses Jahr „Arabian Night“. Während der gesamten EM werden die PokerspielerInnen und Gäste gastronomisch wieder von DO&CO verwöhnt.

Alle Details und Anmeldemöglichkeiten sowie eine Übersicht zur Hotelauswahl finden Pokerfans auf www.pokerem.com und http://poker.casinos.at.