Kevin Stani gewinnt European Poker Tour EPT Tallinn

Von Lilly Wolf

(Foto: PokerNews.com)
(Foto: PokerNews.com)
Die letzten acht Spieler kehrten heute zurück um den Finaltisch des PokerStars European Poker Tour EPT Tallinn Main Events zu spielen. Den Sieg und das Preisgeld von € 400.000 holte sich Kevin Stani.

In der finalen Hand raiste Stani auf 25,000 und Konstantin Bilyauer callte. Am Flop mit 3 [key:card_clubs] 9 [key:card_hearts] 2 [key:card_spades] checkten beide Spieler. Bei der 4 [key:card_hearts] am Turn setzte Bilyauer 375,000. Stani raiste auf 875,000 und Bilyauer callte. Am River kam die 8 [key:card_diamonds] und Bilyauer setzte 1.2 Millionen, wobei ihm noch rund 1 Million an Chips blieben. Stani annoncierte All-In und Bilyauer callte mit einem Seufzer.

Womit der junge Russe callte, werden wir nie erfahren, denn nachdem Stani 5 [key:card_clubs] 6 [key:card_spades] zeigte, muckte Bilyauer, der für seinen zweiten Platz ein Preisgeld in Höhe von € 250.000 einsackte. Nicht schlecht für sein zweites Live Turnier.

Der erste Spieler, der sich vom Finaltisch verabschieden musste, war Bassam Elnajjar, der mit A [key:card_hearts] Q [key:card_hearts] gegen die Pocket Rockets von Chipleader Arnaud Mattern verlor. Das Board brachte mit J [key:card_hearts] 5 [key:card_spades] 3 [key:card_hearts] 6 [key:card_spades] Q [key:card_spades] das Turnierende für Elnajjar.

Ihm folgte Nicolo Calia auf Platz 7. Calia pushte mit K [key:card_diamonds] 9 [key:card_diamonds] All-In und Konstantin Bilyauer callte im Big Blind mit 7 [key:card_hearts] 4 [key:card_clubs]. Das Board eliminerte mit J [key:card_hearts] 4 [key:card_diamonds] 6 [key:card_hearts] 2 [key:card_clubs] 3 [key:card_clubs] den Italiener.

Platz 6 ging an Steven van Zadelhoff, der im Small Blind All-In ging und von Kevin Stani einen Call erhielt. Stani zeigte das Paar Damen und Van Zadelhoff Q [key:card_diamonds] 9 [key:card_hearts]. Das Board brachte mit 7 [key:card_hearts] 6 [key:card_hearts] 8 [key:card_hearts] 4 [key:card_spades] 6 [key:card_clubs] das Aus für den Holländer.

Den fünften Platz holte sich Mikko Jaatinen, der mit K [key:card_spades] 9 [key:card_hearts] gegen Matterns A [key:card_clubs] K [key:card_hearts] bei einem Board mit 7 [key:card_diamonds] 4 [key:card_spades] 2 [key:card_diamonds] 10 [key:card_spades] K [key:card_diamonds] ausschied.

Platz 4 ging an Dmitry Vitkind, der am Flop mit 7 [key:card_spades] 5 [key:card_clubs] 3 [key:card_diamonds] All-in ging. Er zeigte 6 [key:card_hearts] 5 [key:card_hearts] und Stani callte mit dem Paar Achter. Turn und River brachten mit K [key:card_hearts] und 7 [key:card_hearts] das Ende der EPT Tallinn für Vitkind.

Für Chipleader Arnaud Mattern war auf dem dritten Platz Schluß: Mit Q [key:card_hearts] Q [key:card_clubs] verlor er gegen Kevin Stani’s 3 [key:card_clubs] 3 [key:card_spades] bei einem Board mit 2 [key:card_hearts] K [key:card_diamonds] 5 [key:card_hearts] 3 [key:card_hearts] 9 [key:card_clubs].

Das Ergebnis:

1. Kevin Stani400,000
2. Konstantin Bilyauer250,000
3. Arnaud Mattern160,000
4. Dmitry Vitkind120,000
5. Mikko Jaatinen80,000
6. Steven van Zadelhoff63,000
7. Nicolo Calia47,000
8. Bassam Elnajjar32,000
9. Jonathan Weekes25,000
10. Vallo Maidla25,000