Casinos Austria startet Poker EM Satellites

Buy-in schon ab 100 Euro möglich

Wer bekommt das beste Blatt? (Foto: Casinos Austria)
Wer bekommt das beste Blatt? (Foto: Casinos Austria)
Im Pokersommer von Casinos Austria wartet schon das nächste Highlight. Am Samstag, den 21. August, starten in den österreichischen Casinos die Satellites zur Poker Europameisterschaft 2010.
Bei der 21. Poker EM vom 4. bis 14. Oktober im Grand Casino Baden treffen die klingendsten Namen der heimischen und internationalen Pokerszene aufeinander. Auch in diesem Jahr kürt Casinos Austria zwei Poker-Europameister. Neben dem Texas Hold’em No Limit Turnier, mit einem Buy-in von 4.000 Euro wird heuer erstmals ein Poker EM Titel in Omaha Pot Limit (Buy-in 3.000 Euro) ausgespielt.

Einige Glückspilze können sich mit geringem Einsatz mit den Pokerstars messen. Für 100 Euro kann man am 21. August und am 4. September um 19 Uhr in den Casinos Baden, Bregenz, Graz, Innsbruck, Kitzbühel, Linz, Salzburg, Seefeld, Velden und Wien um ein Ticket für die Poker EM mitspielen. Gespielt wird Texas Hold’em No Limit, Freezeout. Pro 500 Euro im Preispool qualifiziert sich ein Spieler für das Satellite Finale, das am 11. September um 19 Uhr in den Casinos Baden, Graz, Innsbruck, Kitzbühel, Linz, Salzburg, Seefeld, Velden und Wien, sowie am 19. September um 16 Uhr im Casino Bregenz ausgetragen wird. Wer den direkten Weg nehmen will, kann sich auch gleich für 500 Euro Buy-in beim Satellite Finale einkaufen. Im Finale gibt es für 4.000 Euro im Preispool das Turnierticket für die Texas Hold’em Poker EM.

Wer noch günstiger zur Poker EM gelangen will, kann sein Glück auf win2day.at bei den Online Satellites versuchen. Dort kann man schon ab 2 Euro um ein EM Satellite-Ticket mitspielen.

Alle Informationen zu den Anmeldemöglichkeiten und Teilnahmebedingungen gibt es im Internet auf http://poker.casinos.at.