Erfolgreiche und wunderschöne Neueröffnung der neuen Dependance im Einkaufszentrum Mundsburg in Hamburg

Reinhold Schmitt
ISA-GUIDE Chefredakteur (V.i.S.d.P.)
E-Mail: info@isa-guide.de


(rs) Hunderte von Besuchern konnten es kaum erwarten, bis sich die Türen zur neuen Dependance um 16.00 Uhr öffneten.

Am Donnerstag (25.01.2003) eröffnete die Spielbank Hamburg im Einkaufszentrum Mundsburg ihre neue Dependance. Shopping, Kinoerlebnis und Spiel verbinden sich hier zu einem vielseitigen Unterhaltungsangebot.

Bevor sich die Türen öffneten, erfreut man das wartende Publikum mit einem sehr guten Showprogramm. Künstler und Künstlerinnen in Kostümen – eine Star-Light Express Truppe begeisterte mit rasanten Fahrten auf Rollschuhen – zwischen den Zuschauern herum und erfreuten durch ihre Gesangs- und Musikeinlagen die zahlreichen Neugierige. Drei Glücksbringer spielten täuschend echt eine Slotmaschine und bekamen zahllosen Beifall und fröhliches Gelächter zu hören, wenn sie ihr „Plink“ und ihre „Töne“ ausriefen und dem Gewinner eine Zitrone oder Orange in die Hand drückten. Eine Glücksfee stand bereit und hatte alle Hände voll zu tun, ihre Gewinnkarten zu verteilen. Jeder hatte die Möglichkeit, in einen Computer eine sechsstellige Zahl einzugeben und bei richtiger Kombination 10.000,- EUR zu gewinnen.

Immer mehr Gäste strömten aus Nah und Fern ein und warteten ungeduldig auf den Startschuss um eingelassen zu werden. Zwischen ihnen tummelte sich die Geschäftsleitung Herr Wulferding, Herr Hampel, Frau Windsberger, Herr Richter und Herr Dr. Riedel und beantwortete alle ihnen gestellten Fragen zum neuen Casino. Presse und Fernsehen huschten zwischen der Menge hin und her und schossen Fotos und Aufnahmen. Die Mischung aus den Beteiligten und den Gästen ergaben eine geschlossene Gemeinschaft.
Endlich war es soweit. Herr Otto Wulferding, Geschäftsführer Spielbank Hamburg, zerschnitt das Band mit einer Schere und sofort strömte alles in das Casino.
Die neue Dependance war modern eingerichtet und übersichtlich gestaltet. Besonderen Wert wurde auf angenehme weiche Farben und Licht gelegt. Die futuristischen Lampen an den Decken sowie die vielen Spiegeln an den Wänden strahlten Wärme und Harmonie der gesamten Architektur aus. Eine großzügig angelegte Bar lud zum Sitzen und Unterhalten ein.

Alle Gäste wurden mit einem Glas Champagner und verschiedenen „Häppchen“ bewirtet und versorgt. Eine ausgelassene und fröhliche Stimmung machte sich breit und schnell wurde das Glück an den „Slotmaschinen“ getestet.

„Wissen Sie, bei einer Neueröffnung muss man immer als erstes an einen der Spiele teilnehmen, um zu sehen, ob hier das Glück einem hold ist“, meinte eine ältere Dame gegenüber ISA-CASINOS, und platzierte sich an einem Roulettespiel.

Herr Hampel beantwortete die Frage von ISA-CASINOS R. Schmitt, warum eine so große gutbestückte Bar, bei der es an nichts fehlte, eingerichtet wurde: „Wir wollen, dass sich auch hier viele Gäste nach dem „shoppen“ zwanglos unterhalten, ihren Kaffee genießen und sich einfach hier wohlfühlen können. Wichtig ist es, dass es ein Treffpunkt für alle sein sollte, die Spass und Spiel miteinander vereinen wollen. Dazu gehört auch das „zwangloses Plaudern“ an einer schönen Bar.“

Auf die Frage an Otto Wulferding, Geschäftsführer Spielbank Hamburg, wie die Sicherheit und Überwachung gewährleistet wird, erklärte er gegenüber ISA-CASINOS: „Wir installierten das biometrisches Erkennungs-System FaceSnap Rekorder. Biometrische Verfahren basieren auf der Vermessung körpereigener Merkmale. Dazu gehören etwa der Fingerabdruck, die Handgeometrie, das Iris-Muster der Augen oder das Gesicht als vermessbare, spezifische Identifikationsmittel. Diese Erfassung individueller Merkmale verbindet FaceSnap mit der Technik der Video-Überwachung, wie sie an Flughäfen, an Ampelkreuzungen, in Fußballstadien oder Parkhäusern zum Schutz der Besucher üblich ist. Mit diesem System übernehmen wir erneut eine Vorreiterrolle, Spielbanken sicher zu machen und eventuell gesperrte Spieler auszuschließen. Das System bietet uns soviel Kontrolle wie nötig und soviel Freiheit für alle wie möglich. Wir müssen nicht Tausende von Gästen kontrollieren, um ein schwarzes Schaf zu finden. Wir filtern gezielt gesperrte Personen heraus.“

Als am Freitag ISA-CASINOS der neuen Dependance nochmals einen Besuch abstattet zeigte sich, dass diese Idee der Spielbank Hamburg, in einem Einkaufszentrum ein Casino zu eröffnen, eine weitblickende Entscheidung war. Sie war mit vielen Besuchern gefüllt.

Neueröffnung der Dependance im Einkaufszentrum Mundsburg