Spielbank Mainz informiert: Ab September Samstagsturnier mit 200 Euro Buy-In, 13.9. Cash-Game-Day – ISA-GUIDE.de

Spielbank Mainz informiert: Ab September Samstagsturnier mit 200 Euro Buy-In, 13.9. Cash-Game-Day

Mainz, den 30. August 2008 – Zum letzten Mal startete das Poker-Samstagsturnier in der Spielbank Mainz mit einem Buy-In von 100 Euro. Ab September steigen die Teilnehmer samstags mit 200 Euro ein und bekommen dafür einen größeren Startstack mit großzügigeren Blindstufen und natürlich einen ansehnlicheren Pott. Am 6. September um 19.30 Uhr geht es los.

Bosko Patkovic (2.), Oliver Ladner (3.), Ophelia Treybal (4.), Andreas Schüttler (1.), Floorman Günter Gschweng und Dealer Christian Zorn
Bosko Patkovic (2.), Oliver Ladner (3.), Ophelia Treybal (4.), Andreas Schüttler (1.), Floorman Günter Gschweng und Dealer Christian Zorn
Eine Woche darauf, am 13. September muss das Turnier allerdings einmalig einem Cash-Game-Day weichen, weil sich in Mainz die Pokerelite Deutschlands zu einem der größten Turniere der Republik versammelt. Aus diesem Grund bietet die Spielbank Mainz bis zu acht Cash-Game-Tische an, an denen alle wünschbaren Blinds gespielt werden: 2/4, 5/10, 10/20 und 20/40. Die Möglichkeit, Cash Game zu spielen, besteht am 13. September ab 15 Uhr.

Das heutige Turnier gewann nach langem Heads Up Andreas Schüttler. Er erhielt 1.015 Euro Preisgeld und setzte sich gegen Bosko Patkovic durch, der sich mit dem zweiten Platz und 755 Euro zufrieden geben musste.

Dritter wurde Oliver Ladner, der seit einiger Zeit endlich wieder einmal einen Platz belegen konnte, und dafür gab es 495 Euro. Vierte wurde Ophelia Treybal mit 235 Euro Gewinn. Frau Treybal konnte damit die Bilanz der weiblichen Teilnehmer ein klein wenig aufbessern – trotzdem sollte ihr Platz allen pokerbegeisterten Frauen ein Ansporn sein, die männliche Dominanz etwas zu erschüttern!

Cash Game lief bis 3 Uhr.