Casino Wiesbaden informiert: „Dabei sein ist alles!“ – der olympische Gedanke zählt – ISA-GUIDE.de

Casino Wiesbaden informiert: „Dabei sein ist alles!“ – der olympische Gedanke zählt

Die Olympischen Spiele rücken näher. Ganz nach der olympischen Idee waren gestern beim Wiesbadener Rookie-Dienstagsturnier einige Spieler angetreten, die nach dem Ende des Turniers erzählten: „Ich wollte doch auch endlich mal live spielen, nicht immer nur online, um einfach mal dabei zu sein und zu sehen, wie es ist.“ Wer hätte gedacht, dass gleich drei dieser „Neulinge“ den Wettkampf erst unter den letzten sechs beenden und bei ihrem ersten Live-Turnier gleich ins Geld kommen würden?

Die einzige Dame am Final-Table, Karin Dietl, spielte das Rookie-Turnier auch zum ersten Mal und erreichte gleich einen dritten Platz und damit ein Preisgeld von 670 Euro. „Ich hätt’s mir nicht so toll vorgestellt, super Atmosphäre hier, kann ich nur weiterempfehlen!“


Der Zweitplatzierte, Alexander Pfißtner, war sogar mit einer größeren Gruppe aus Sachsen angereist und hatte sich extra für das Turnier in einem Wiesbadener Hotel eingebucht – diese Kosten konnte er von seinem 890-Euro-Gewinn natürlich leicht berappen. „Hurra! Das gibt jetzt eine kleine Feier!“ jubelte er nach dem Turnier. Davor hatte er sich noch ein höchst spannendes Heads-Up mit Timo Polzer geliefert, dem späteren Sieger.


Am heutigen Mittwoch-Abend sind mit 75,- € Buy-In erneut die Rookies dran. Für alle Pokerturnierinteressierte gilt weiterhin: Eine sichere Turnierteilnahme in Wiesbaden ist nur durch eine frühzeitige Anmeldung für einen der 60 Turnierplätze gewährleistet. Und so einfach geht’s: Wer sich seinen Platz für das heutige oder für jedes weitere der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) sichern möchte, kann bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de buchen: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder aber – mit Risiko – bis 20.00 Uhr des jeweiligen Turniertages vor Ort.

Timo Polzer (1.) und Alexander Pfißtner (2.)
Timo Polzer (1.) und Alexander Pfißtner (2.)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Polzer Timo [key:FLAGS_DE] 1.420,-
2 Pfißtner Alexander [key:FLAGS_DE] 890,-
3 Dietl Karin [key:FLAGS_DE] 610,-
4 Hummel Timo [key:FLAGS_DE] 450,-
5 Schauermann Alexander [key:FLAGS_DE] 360,-
6 Lotz Andreas [key:FLAGS_DE] 320,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 54 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 4.050,-
Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 2
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Wolfgang Harsy Cashgame-Manager: Frank Helfrich

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“