Casino Wiesbaden informiert: Trotz der jetzt immer spannender werdenden EM-Spiele …

Trotz der jetzt immer spannender werdenden EM-Spiele fanden sich 38 Teilnehmer zum Rookieturnier ein. Pünktlich zum Anpfiff Italien:Frankreich gab es im Turnier bereits die erste Chipraise-Pause. Da soll noch einer sagen, dass man in Wiesbaden Poker nicht mit Fußball verbinden kann. Der unspektakuläre Turnierverlauf, in dem ohne große Hände und gewagte All-Ins der Final-Table erst lange nach dem französischen EM-Aus gebildet wurde, zeigt, das auch bei den Rookies inzwischen ernsthaft und konzentriert gespielt wird. Vorbei ist die Zeit, als diese Turniere ruck-zuck gespielt wurden. Pokern macht anständig gespielt einfach mehr Spaß.

Die Belegung der Plätze 6 und 5 entschied sich über den Chipcount – beide verloren ihr All-In im gleichen Spiel. Der spätere Turniersieger, Herr Stimpler, ging bereits als Chipleader an den Final-Table und konnte seine Position stetig bis zum Sieg ausbauen.
Uwe Müller (2.) und David Stimper (1.)
Uwe Müller (2.) und David Stimper (1.)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Stimper David [key:FLAGS_DE] 990,-
2 Müller Uwe [key:FLAGS_DE] 630,-
3 Herrmann Kai [key:FLAGS_DE] 430,-
4 Meysel Jürgen [key:FLAGS_DE] 310,-
5 Rossel Alfred [key:FLAGS_DE] 260,-
6 NN NN 230,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 38 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 2.850,-
Turniertische: 4
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 2
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Andreas Richter Cashgame-Manager: Kristin Molnár

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“