1

Stadtcasino Baden Gruppe übernimmt Gamanza

Die Gamanza Group AG, die sich im gemeinsamen Besitz von Magnus Lindberg und der Grand Casino Baden AG befindet, wird aufgeteilt: Die beiden 50%-Aktionäre übernehmen jeweils zwei Geschäftsbereiche und entwickeln diese für ihre spezifischen Zielgruppen weiter. Mit der Transaktion werden sowohl Fokus wie Marktchancen gestärkt.

Die Stadtcasino Baden Gruppe hält über die Grand Casino Baden AG bereits 50 % der Anteile an der Gamanza Group, die vom schwedischen iGaming-Unternehmer Magnus Lindberg gegründet wurde.

Die Gruppe entwickelt und vertreibt Software, welche die technologische Basis für den Betrieb eines Online-Casinos bildet. Dazu gehört die Plattform („Player Account Management System“), welche die Konten von Online-Spielern verwaltet. Sie stellt auch die Schnittstellen zu anderen Softwaremodulen und den einzelnen Online-Spielen bereit. Ein weiteres zentrales Element bildet die „Customer Engagement Platform“, ein CRM-Tool, das Marketingaktivitäten und Kundenkommunikation in Echtzeit verwaltet.

Darüber hinaus entwickelt die Gamanza Group eigene Online-Casino-Spiele sowie einzigartige Lösungen für Sportwettenanbieter. Der Verwaltungsrat sieht in allen Geschäftsbereichen grosse Marktchancen.

h3. Magnus Lindberg übernimmt Spiele und Sportwetten

Die Stadtcasino Baden Gruppe und Magnus Lindberg sind allerdings überein gekommen, dass diese Chancen am besten genutzt werden können, wenn die beiden Eigentümer die Geschäftsbereiche aufteilen und je individuell weiterentwickeln.

Dafür gehen die beiden Geschäftsbereiche Spielentwicklung und Sportwetten vollständig zu Magnus Lindberg über und werden unter seiner Leitung selbständig weitergeführt. Die Stadtcasino Baden Gruppe übernimmt die Bereiche Player Account Management System und Customer Engagement Platform vollständig und führt diese unter der Marke Gamanza weiter.

h3. Starkes Wachstum in den letzten zwei Jahren

Im Zuge der Aufspaltung übernimmt die Grand Casino Baden AG die Verantwortung für rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gamanza Gruppe, die in den Tochtergesellschaften in Slowenien und Costa Rica tätig sind. Rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Serbien, Schweden und Malta stossen zum Team von Magnus Lindberg.

Die Gamanza Gruppe ist in den letzten 24 Monaten rasant gewachsen. Das Team wurde von ursprünglich zehn Personen auf 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erweitert. Die Gamanza Gruppe ist heute bereits Marktführer als Technologiepartner für Online Casinos in der Schweiz, wo bereits fünf Online Casinos mit der Gamanza-Plattform arbeiten. Zwei von ihnen sind online, drei befinden sich in der Vorbereitungsphase.

Die Parteien haben zu den finanziellen Aspekten der Transaktion Stillschweigen vereinbart.