Casino Wiesbaden informiert: Nacht der Neuner

Beim gestrigen Dienstagsturnier waren die 9er die absoluten Favoriten, nicht nur für Raimund Specht, einem regelmäßigen Turnierbesucher, der auch beim Profiturnier am Montag dabei war. Gestern schaffte er es sogar bis auf Platz 4 und auch beim heutigen Mittwochsturnier ist er selbstverständlich wieder dabei.

Kurz vor dem Final-Table war Herr Specht mit nur noch 400 Chips schon fast am Ende, bevor sich mit Pocket 9er sein Blatt wendete und sein Lauf begann: Mit diesem Paar 9er trat er gegen ein Paar 4 an, auf dem Flop Q-4-10, der Turn brachte eine weitere 10 und der River die befreiende 9. Auch am Final-Table traf sein Paar 9 auf Q-Q, gleich im Flop kam mit 9-9-3 die Erlösung. Es gelang ihm, sich noch ein paar mal aufzudoppeln, um am Ende Platz 4 zu erreichen.

Auch beim Heads-Up am Final-Table spielten gestern die Neuner eine wichtige Rolle. Das letzte Spiel von Karsten Honnefeller – Paar 9 gegen die Pocket Asse von Ki-Jeong Kim: Flop A-9-10, Turn Q und River 9 (!)

Mit Neunern auf der Hand konnte man gestern scheinbar alles gewinnen.

Buchungen für jedes der wöchentlich fünf Turniere (von sonntags bis donnerstags) bequem von zu Hause aus über www.spielbankwiesbaden.de: Von der Startseite der Homepage mit dem Button rechts über dem Roulettekessel per Kreditkarte oder Giro-Pay. Oder – noch freie Plätze vorausgesetzt – bis 19.30 Uhr des jeweiligen Turniertages vor Ort.

Karsten Honnefeller (1.) und Duc-Cuong Vu (2.)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Honnefeller Karsten [key:FLAGS_DE] 1.230,-
2 Vu Duc-Cuong [key:FLAGS_KR] 775,-
3 Klag Andy [key:FLAGS_DE] 530,-
4 Specht Raimund [key:FLAGS_DE] 390,-
5 Kullmann Hans-Jürgen [key:FLAGS_DE] 320,-
6 Rubbino Guiseppe [key:FLAGS_IT] 280,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 47 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 3.525,-
Turniertische: 5
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 2
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Kristin Molnár Cashgame-Manager: Wolfgang Harmuth

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“