Casino Wiesbaden informiert: Unglaubliches Kartenglück!

Dominiert wurde das Turnier eindeutig vom späteren Sieger, Herrn Stefan Martin. Nicht nur, dass ihm ein fast unglaubliches Kartenglück bis zur letzten Hand am Final-Table treu blieb, er begleitete seine Siegerhände auch stets mit freudigen Ausrufen wie „Ja“ oder einem lauten „Juhu“!

Stefan Martin war bei einigen All-Ins mit seine Hole-Cards wirklich nicht favorisiert, kaufte aber immer spätestens mit dem River seine Strasse oder das zweite Paar. So auch bei der letzten Hand des Abends: Frau Belina Wollersheim geht mit A – B All-In, Herr Martin called mit K – 7. Im Flop A – 7 – 6, Turn 7, River 2. Herr Martin gewinnt mit Drilling 7 und freut sich diebisch.

Die Zweitplatzierte, Frau Wollersheim, war aber durchaus nicht unzufrieden, konnte Sie doch ihre sensationelle Statistik bei den Wiesbadener Rookie-Turnieren weiter ausbauen: In acht Turnieren gelang es ihr tatsächlich, sich viermal unter die letzten 6 Spieler und damit ins Geld zu spielen. Herzlichen Glückwunsch an Beide!

Bei Cash-Game an fünf Tischen herrschte bis in die frühen Morgenstunden beste Pokerstimmung.

Belina Wollersheim (2.) und Stefan Martin (1.)

Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Martin Stefan [key:FLAGS_DE] 1.570,-
2 Wollersheim Belina [key:FLAGS_DE] 990,-
3 Heilmann Christian [key:FLAGS_DE] 680,-
4 Buchholz Oliver [key:FLAGS_DE] 500,-
5 Musinovic Samir Bosnien 400,-
6 Oliviero Emiliano [key:FLAGS_IT] 360,-

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 60 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 4.500,-
Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 3
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Wolfgang Harsy Cashgame-Manager: Reinhard Deyßenroth

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“