Casino Wiesbaden informiert: Verhaltener Turnierstart, furioses Finale

Zu Beginn des gestrigen Sonntags-Turniers wurde noch sehr „tight“ gespielt. Bis zur ersten Pause waren erst 5 Spieler ausgeschieden. Am Final-Table allerdings war dann plötzlich wie aus dem Nichts eine enorme Aggressivität und Risikobereitschaft angesagt. Im Gegensatz zur Anfangsphase des Turniers jagte hier ein All-In das nächste und schon nach 35 Minuten standen die Sieger fest.

Neben den 60 Turnierspielern fanden sich noch weitere 40 Cash-Game-Spieler im Pokerbereich ein, so dass auch die vier Cash-Tables permanent „ausgebucht“ waren. Da aber zusammen mit den beiden PokerPro-Tischen im Automatenspiel insgesamt 6 Cash-Tables zur Verfügung standen, musste keiner allzu lange auf seinen Platz warten.

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 60 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 4.500,-
Turniertische: 6
bespielte Cash-Tables im Klassischen Spiel (Blinds 5/10): 4
bespielte Cash-Tables im Automatenspiel (Blinds 2/4): 2
Turnierleiter: Wolfgang Harsy Cashgame-Manager: Andreas Richter



Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Froschauer Thomas [key:FLAGS_DE] 1.570,-
2 Rossel Alfred [key:FLAGS_DE] 990,-
3 NN NN 680,-
4 Simon Frank [key:FLAGS_DE] 500,-
5 Nold Manuel [key:FLAGS_DE] 400,-
6 Oelrich Tom [key:FLAGS_DE] 360,-

Thomas Froschauer, Alfred Rossel und NN (vlnr)

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.

Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- pro Pot (!) + „no flop, no drop“