Spielbank Wiesbaden: Wiesbadener Urgestein kämpft sich ins Geld!

Wiesbadener Mittwochsturnier vom 10.10.2007

Herrn Gerd Wandel, der seit Jahren zu den (gern gesehenen) Wiesbadener Stammgästen zählt, konnte sich am Mittwoch ganz oben auf das Treppchen kämpfen, nachdem er bereits am Montag weit oben in der Geldrängen zu finden war. Eine gute Woche für den Gerd, Respekt!

Während und nach dem Turnier liefen drei Cash-Game-Tische, Hold’em No-Limit und auch Omaha Pot-Limit, welches sich seit einiger Zeit wieder größerer Beliebtheit erfreut.

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 48 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 3.600,-

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Turnierleiter: Kristin Molnár Cashgame-Manager: Martin Kühnl



Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Wandel Gerd [key:FLAGS_DE] 1.260,-
2 Maurer Christian [key:FLAGS_DE] 790,-
3 Fandrich Ulf [key:FLAGS_DE] 540,-
4 Brown Victor [key:FLAGS_DE] 395,-
5 Szabo Bela [key:FLAGS_DE] 325,-
6 Kruschewski Bernd [key:FLAGS_DE] 290,-

v.l.n.r. Ulf Fandrich, Gerd Wandel und Christian Maurer

Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.
Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- €, aber erst ab 100,- € im Pot und auch nur dann, wenn der Flop bereits gedealt ist („no flop, no drop“)