Wiesbadener Mittwochsturnier vom 19.09.2007

Wo waren die Stuttgarter? Beim gestrigen Mittwochsturnier liefen nur 41 Spieler auf den Platz – pardon, an die Turniertische des Wiesbadener Casinos. Von den Stammspielern aus dem Stuttgarter Raum war kein einziger erschienen. Nun ja, wenn der Deutsche Meister sein Debüt bei der Champions League gibt, muss man als Stuttgarter natürlich Daumen drücken und mitzittern.

Beim Pokerturnier wäre gestern als Arbeitstitel auch „Flush-Turnier“ passend gewesen – die wichtigen Hände wurden fast alle durch Flushs gewonnen. Am Ende ging es dann ganz schnell: Die letzten 4 Spieler eliminierten sich im 2 Minuten Takt, bei jedem Spiel ein All-In und jedes Mal wurde ein weiterer Platz frei.

An drei Cash-Tables wurde anschließend noch bis in die frühen Morgenstunden gegambled – auch so konnte man die Stuttgarter Niederlage noch gewinnbringend für sich „verarbeiten“.

Die Turnier-Struktur:

Hold’em No-Limit Buy-In: 75,- Art: Freeze-Out
Teilnehmer: 41 Anzahl Rebuys: Preisgeldpool: 3.075,-

Kein Entry-Fee bei allen Turnieren, 100%ige Ausschüttung aller Buy-Ins !!!
Turnierleiter: Wolfgang Harsy Cashgame-Manager: Katrin Fleskes



Die Gewinner:

Platz Name Vorname Land Preisgeld
1 Karamatic Lars [key:FLAGS_DE] 1.070,-
2 Chandler Patrick [key:FLAGS_DE] 680,-
3 Tselios Konstantin [key:FLAGS_GR] 460,-
4 Barthel Peter [key:FLAGS_DE] 340,-
5 Hamm Peter [key:FLAGS_DE] 280,-
6 Denzer Stephan [key:FLAGS_DE] 245,-

Patrick Chandler (links) und Lars Karamatic

Cash-Games an allen Turniertagen (So-Do) ab 17 Uhr, Fr + Sa ab 19:30 Uhr.
Günstigste Taxe bei allen CashGames: Nur 5,- €, aber erst ab 100,- € im Pot und auch nur dann, wenn der Flop bereits gedealt ist („no flop, no drop“)