Spielbank Wiesbaden: Ein ganz normales Osterwochenende!!! – ISA-GUIDE.de

Spielbank Wiesbaden: Ein ganz normales Osterwochenende!!!

Wiesbaden, den 10. April 2007. Nachdem am Gründonnerstag das Rookie-Turnier leider ausfallen musste (die Spielbanken dürfen am Gründonnerstag wegen des darauf folgenden Karfreitags nur bis Mitternacht öffnen), konnte sich die aufgestaute Pokerlust am Osterwochenende an den Wiesbadener Pokertischen endlich wieder befreien und es wurde fleissig und mit grosser Begeisterung gepokert.

Ein Teil der `Allgäu-Connection´Der Samstag stand ganz im Zeichen der Cash-Games, High-Limit Omaha aber auch Hold’em No-Limit waren die Favoriten. Parallel dazu liefen die beliebten „Pokereinführungen“, welche die Spielbank Wiesbaden regelmäßig am Wochenende für interessierte Neulinge kostenlos anbietet.

Am Sonntag dann das bereits seit gut drei Wochen ausverkaufte „Rookie-Turnier“, welches ganz im Zeichen zweier Gruppen stand. Zum einen war da die „Allgäu- Connection“, eine Gruppe junger Männer, die mit enormer Begeisterung und Können das Turnier bereicherten und am Ende ordentlich abräumten: Sie belegten die Plätze 1, 3 und 5. Eine stolze Bilanz !!! „Normalerweise ist für uns die Anreise nach Wiesbaden zu weit, aber verbunden mit einem Osterausflug kann man das schon mal machen. Es hat uns sehr gut gefallen in Wiesbaden, die Stimmung ist super, die Abwicklung perfekt und ein „kleines“ Taschengeld gab es ja auch noch“, so freudestrahlend einer der glücklichen Gewinner. „Wir werden sicher wiederkommen!“ Die zweite Gruppe, und dies ist ebenfalls sehr erfreulich, bestand aus einer ungewöhnlich große Anzahl junger Frauen, die am Turnier teilnahmen und den Turniertag erfrischend belebten. Und dazu noch erfolgreich! Gleich zwei der Damen schafften es an den Final-Table, eine sogar bis ins Geld. Dies sollte ein Ansporn für alle Damen sein, die sich bis jetzt noch nicht trauten. Pokern ist keine reine Männerdomäne mehr!

Am Montag waren dann die Omaha Turnierspieler dran. Diese als Cash-Game nach wie vor sehr beliebte Spielvariante tritt jedoch als Turnierspiel immer mehr in den Hintergrund. „Wir werden unseren Turnierplan diesbezüglich wohl nochmals überdenken“, so Pokerchef Ralf Albert, „Hold’em ist im Moment an Popularität nicht zu toppen, ist einfach die angesagte Turnier-Variante!“

Daniel Matissek & Soraya HomamEtwas dürftig war dann auch die Teilnehmerliste des gestrigen Turniers, aber das tat der Freude und Spannung unter den Teilnehmern keinen Abbruch. Gekämpft, geraist und geblufft wurde wie gewohnt, und so saßen sich in den frühen Morgenstunden Frau Homam und die Herren Jones und Matissek gegenüber. Als Erster musste Mr. Jones die Segel streichen. Nun ging es „Heads-up“ verbissen weiter – bei „Redaktionsschluss“ war das Turnier immer noch nicht beendet, aber das Ergebnis werden wir im nächsten Bericht nachreichen.

„Aus den oben genannten Gründen habe ich den Turnierplan für das 2. Quartal jetzt doch sofort geändert und alle noch darin enthaltenen Omaha-Turniere durch Hold’em-Turniere ersetzt“, so Ralf Albert zu seiner spontanen und richtigen Entscheidung. „Infos dazu auf unserer Web-Site www.sbwb.de und auf den im Casino ausliegenden Flyern.“

Ab heute schlägt wieder die Stunde der Hold’em Freunde, sicherlich unter ganz anderen Vorzeichen: Auch dieses Turnier ist seit Tagen ausgebucht.