Spielbank Aachen informiert: Lars Vegas live beim letzten Saturday Concert in 2016

Unterhaltsam, stimmgewaltig und immer mit einem Gag im Gepäck – Lars Vegas im Casino Aachen. (Foto: blm music GmbH / Tina Colada / Jan Overhaus)

Unterhaltsam, stimmgewaltig und immer mit einem Gag im Gepäck – Lars Vegas im Casino Aachen. (Foto: blm music GmbH / Tina Colada / Jan Overhaus)

Aachen – Die populäre Konzertreihe Saturday Concerts präsentiert am 10. Dezember einen von Deutschlands Top-Entertainern. Lars Vegas begeistert mit alten und neuen Hits in der Spielbank Aachen.

Der beliebte Sänger und Entertainer war Frontman der „Ace Cats“ und ging einst in der legendären ARD-Talentshow „Lass Dich überraschen“ als Sieger hervor. Das Mitglied des Gesangstrios „Extra-drei“ begeisterte schon im Vorprogramm von Harald Juhnke und steuerte zum Soundtrack des deutschen Kinoerfolgs „Sonnenallee“ den Ohrwurm „Stay“ bei. Bereits seit 2004 stürmt das Multi-Talent auch mit Solo-Kreationen die deutschen Charts. 2016 rockte er musikalisch ganz im Stil der „Fifties“ – gemeinsam mit Rock`n`Roll Legende Ted Herold.

Die Tivoli-Gäste dürfen sich auf ein unterhaltsames Konzert-Highlight in der Vorweihnachtszeit freuen. Sonderausspielungen in der Moneybox und ein Schlagerquiz sorgen außerdem für spannende Momente. Inklusive sind auch leckere Snacks und ein Begrüßungsdrink für jeden Besucher.

Das Saturday Concert beginnt ab 20 Uhr. Der Eintritt in die Spielbank ist nur gegen Vorlage eines Ausweises möglich.

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung