Betreiben hochrangige Marine Offiziere in Pattaya ein illegales Spiel Casino?

Banglamung. Am späten Nachmittag des 21. November gegen 18.30 Uhr kontrollierten Offiziere der Polizei zusammen mit den Offizieren des Nationalen Rates für Frieden und Ordnung (NCPO) das Phu Ping View Hotel in Pattaya, in dem ihren Berichten zufolge ein illegales Spiel Casino betrieben werden sollte.

Zunächst konnten die Beamten in dem Hotel 19 Personen verhaften, die angeblich hier illegal Karten um Geld spielten. Neben den festgenommenen 19 Spielern konnten die Ermittler zahlreiche Spielkarten Sätze sowie das auf den Spieltischen liegende Bargeld beschlagnahmen.

19 Personen wurden verhaftet. (Foto: Thailandtip.info)

19 Personen wurden verhaftet. (Foto: Thailandtip.info)

Alle Personen wurden zunächst auf die Polizeistation in Banglamung gebracht, wo die Beamten ihre Identität überprüften.

Ein Polizeisprecher erklärte gegenüber der lokalen Presse, dass die Ermittler einen verseckten Hinweis erhalten hätten, das hohe Militär Offiziere in dem Hotel ein illegales Spiel Casino betreiben würden.

Außerdem, so erklärte er weiter, waren die Beamten vor Ort darüber entsetzt, dass die Spieler gerade während der Trauerzeit über den Tod seiner Majestät des Königs Bhumibol sich zu einem illegalen Glücksspiel zusammen gefunden hatte.

Laut den weiteren Angaben der Ermittler vor Ort hatten die Beamten das Hotel und die Spieler nach dem Hinweis, dass hier Ranghohe Marineoffiziere ein illegales Spiel Casino betreiben würden, schon eine ganze Weile beobachtet.

Dabei fanden die Ermittler heraus, dass sich die Spieler ganz offiziell in dem Hotel als Gäste angemeldet hatten, und ihre Zimmer Nummer bzw. ihr Schlüssel der Eintritt zu dem illegalen Spiel Casino in einem extra dafür vorbereiteten und ausgestatteten Raum waren. (Pedder)

Hinweis: ISA-GUIDE veröffentlicht auf Ihrem Internet-Portal verschiedene Artikel, Analysen, Kolumnen, Reportagen, Publikationen, Urteile, Interviews und Nachrichten, die aus unterschiedlichen Quellen stammen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der Autor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie stimmen mit der Nutzung der Kommentarfunktion zu, dass Sie diese nicht zur Veröffentlichung von bewusst falschen und/oder unzutreffenden, missbräuchlichen, vulgären, obszönen, sexuell orientierten oder auf andere Weise rechtsverletzenden Beiträgen nutzen. Sie stimmen weiterhin zu, diese Plattform nicht zum Zwecke der Werbung zu nutzen und keine fremden, urheberrechtlich geschützen, Inhalte zu veröffentlichen. Links/Verweise auf Seiten die in Deutschland nicht konzessioniertes Glücksspiel anbieten sind ebenfalls unzulässig. Die maximale Länge eines Kommentares liegt derzeit bei 500 Wörtern.
Werbung